Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Canelo Alvarez v Billy Joe Saunders
+
Siegessicher: Canelo Alvarez im Kampf gegen Billy Joe Saunders in Texas.

Arlington, Texas

Boxen: Canelo Alvarez feiert K.o.-Sieg vor 73.000 Menschen

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Im größten Event seit Ausbruch der Corona-Pandemie siegt der Mexikaner Canelo Alvarez gegen den Briten Billy Joe Saunders per technischem K.o.

Arlington, Texas – Saul „Canelo“ Alvarez bleibt der beste Boxer seiner Zeit. Der mexikanische Superstar besiegte im Super-Mittelgewicht den Briten Billy Joe Saunders durch technischen K.O. und verteidigte damit seine Gürtel der Box-Verbände WMC und WBA. Nach der achten Runde beendete der Ringrichter den Kampf, weil Saunders aufgrund einer Verletzung im Gesicht nicht weiterkämpfen konnte. Alvarez ist nun Weltmeister der Verbände WBO, WBA, WBC und The Ring.

Der Kampf zwischen Canelo Alvarez und Billy Joe Saunders fand im AT&T Stadium in Arlington im Bundesstaat Texas statt. 73.000 Menschen waren anwesend, was die Veranstaltung zur größten seit Beginn der Corona-Pandemie in den USA machte. Weil die Corona-Beschränkungen im Bundesstaat Texas aufgehoben sind, galten bei dem Event weder Abstands- noch Maskenregeln. Es war außerdem das größte US-Publikum in der Geschichte von Indoor-Boxveranstaltungen und der drittgrößte Indoor-Boxkampf überhaupt.

Canelo Alvarez siegt über Billy Joe Saunders und bleibt Box-Weltmeister im Mittelgewicht

Alvarez hatte zunächst nicht wie der Sieger ausgesehen und lag laut Einschätzung vieler Fachleute nach sieben Runden sogar hinter dem Herausforderer. Doch in der achten Runde zeigte der mexikanische Weltmeister seine ganze Klasse und landete mehrere harte Schläge. Nach dem Kampf in der Arena, die sonst dem American Football Team der Dallas Cowboys als Heimstätte dient, musste Saunders mit Verdacht auf Augenhöhlenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das berichtete die britische Zeitung Daily Mirror. Seine Ecke hatte nach dem Ende der achten Runde das Handtuch geworfen. „Ich hatte immer gesagt, dass es in der siebten Runde für mich wichtig werden würde“, sagte Alvarez nach dem Kampf.

Saunders war zuvor in seinen 30 Profikämpfen ungeschlagen geblieben. Alvarez dagegen hat nun 56 seiner 59 Profikämpfe gewonnen. Er gilt spätestens nach seinem Sieg gegen Saunders als bester Boxer und wird von nahezu alle Fachmagazinen als gewichtsklassenübergreifend („Pound for Pound“) bester Kämpfer seiner Zeit bezeichnet.

Saul Canelo Alvarez
Alter30 Jahre (geboren am 18. Juli 1990)
NationalitätMexiko
Größe1,75 Meter
Gewicht76 Kilogramm
Statistik59 Kämpfe, 56 Siege (38 per K.o.)

Der 30 Jahre alte Mexikaner hat nach seinem Sieg über Saunders bereits weitere Pläne. Alvarez möchte als erster Boxer in der Geschichte Weltmeister aller Verbände werden. Dazu fehlt ihm nur noch der Titel des IBF, den aktuell der US-Amerikaner Caleb Plant trägt. Der Kampf Plant gegen Alvarez könnte bereits im September 2021 stattfinden. (Daniel Dillmann mit sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare