+
Die Grizzlys Wolfsburg trennen sich von Trainer Pekka Tirkkonen bereits nach nur 13 Spieltagen wieder.

DEL

Wolfsburg trennt sich von Gross-Nachfolger Tirkkonen

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich nach nur 13 Spieltagen von Trainer Pekka Tirkkonen getrennt, teilte der Tabellenvorletzte mit.

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich nach nur 13 Spieltagen von Trainer Pekka Tirkkonen getrennt, teilte der Tabellenvorletzte mit.

Der Vizemeister der Jahre 2016 und 2017 sammelte im ersten Saisonviertel bislang lediglich neun Punkte, Saisonziel ist das erneute Erreichen der Playoffs. Tirkkonen hatte erst zu Saisonbeginn die Nachfolge des langjährigen Erfolgscoaches Pavel Gross angetreten.

Gross hatte seinen Ex-Club Adler Mannheim übernommen und ist mit den Adlern Tabellenführer. Bei den Grizzlys lief es auch aufgrund einiger Verletzungsprobleme dagegen gar nicht. Laut Medienberichten sollen auch einige Spieler mit dem deutlich lockereren Führungsstil Tirkkonens im Vergleich zu Gross nicht zurecht gekommen sein.

Interimsmäßig übernimmt vorerst Niklas Gällstedt das Team. Nach Clubangaben laufen bereits Gespräche mit potenziellen Nachfolgern. „Wir sind trotz des großen Umbruchs mit bestimmten Erwartungen in die Saison gegangen. Von diesen sind wir aktuell leider weit entfernt“, sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Charly Fliegauf. Es ist der bislang zweite Trainerwechsel in der laufenden Saison. Zuvor hatten sich die Nürnberg Ice Tigers vom ebenfalls erst zu Saisonbeginn verpflichteten Kevin Gaudet getrennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion