Der Start der Spanien-Rundfahrt 2020 wird nicht in den Niederlanden stattfinden. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa
+
Der Start der Spanien-Rundfahrt 2020 wird nicht in den Niederlanden stattfinden. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa

Spanien-Rundfahrt 2020

Vuelta-Start in den Niederlanden wegen Coronakrise abgesagt

Madrid (dpa) - Der in diesem Jahr in den Niederlanden geplante Start der Spanien-Rundfahrt ist wegen der Coronakrise abgesagt.

Der ursprünglich angesetzte Auftakt der Vuelta mit drei Etappen im Ausland könne in diesem Jahr nicht stattfinden, teilte der Rad-Veranstalter mit. Statt ursprünglich 21 Etappen werden nun 18 Tagesabschnitte gefahren. Neuer Startort ist Irun im Baskenland.

Da wegen der Pandemie bis 1. August gar keine Rennen der World Tour stattfinden, ist der Radsportkalender kräftig durcheinandergewirbelt worden. Die Vuelta hätte eigentlich Mitte August beginnen sollen, doch in diesem Zeitraum soll nun die nach hinten geschobene Tour de France stattfinden.

Man habe angesichts der schwierigen Lage keinen neuen gemeinsamen Termin gefunden. Der Vuelta-Start in den Niederlanden könnte nun eine Option für das Jahr 2022 sein, wie die Veranstalter schrieben. Derzeit ist im Radsport-Kalender vorgesehen, dass ab August die drei großen Rundfahrten Tour, Vuelta und Giro, die Straßenrad-WM sowie alle fünf bedeutenden Eintagesrennen noch stattfinden sollen.

Der wegen der Coronavirus-Pandemie angepasste neue Radsport-Kalender für die World Tour soll nun erst am 5. Mai veröffentlicht werden. "Die kürzlich von einigen europäischen Regierungen ergriffenen Maßnahmen zur Einschränkung von Massensport-Veranstaltungen müssen noch berücksichtigt werden", teilte der Weltverband UCI zur Begründung mit. Ursprünglich wollte die UCI den Kalender noch im April bekannt geben.

Homepage der Vuelta 2020

Geplante Route

Mitteilung der Vuelta-Veranstalter

Kommentare