+
DVV-Spieler Moritz Reichert kann wegen einer Verletzung nicht an der EM teilnehmen.

Turnier in Polen

Volleyballer ohne zwei verletzte Nachwuchskräfte bei EM

Die deutschen Volleyballer müssen bei der EM in Polen auf die Außenangreifer Egor Bogachev von den BR Volleys und Moritz Reichert von Tours VB in Frankreich verzichten, teilte der Deutsche Volleyball-Verband mit.

Die deutschen Volleyballer müssen bei der EM in Polen auf die Außenangreifer Egor Bogachev von den BR Volleys und Moritz Reichert von Tours VB in Frankreich verzichten, teilte der Deutsche Volleyball-Verband mit.

Bogachev (20) zog sich auf einer Testspielreise nach Finnland einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zu und muss drei Wochen pausieren. Reichert (22) erlitt eine Verletzung am Daumen, muss damit ebenfalls aussetzen und verpasst auch die Endrunde vom 24. August bis 3. September.

Bundestrainer Andrea Giani nominierte daraufhin Außenangreifer Linus Weber (18/VC Olympia Berlin) und Libero Ivan Batanov (17/Volleyball-Internat Frankfurt) nach. Ob es die beiden Nachwuchskräfte auch in den EM-Kader schaffen, ist nicht sicher. Die Deutschen hatten am vergangenen Wochenende zwei Testspiele gegen Finnland jeweils mit 3:1 gewonnen. Ihre EM-Generalprobe bestreiten sie am Samstag (19.00 Uhr) in Bremen gegen Belgien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare