+
Vitaminreiche Kost senkt erheblich das Risiko einer Fehlgeburt.

Vitaminreiche Kost schützt vor Fehlgeburt

In der Schwangerschaft schützt eine vitaminreiche Kost vor einer Fehlgeburt. Essen Schwangere regelmäßig Obst und Gemüse oder Ergänzungspräparate, so senkt dies laut einer britischen Untersuchung das Risiko für eine Fehlgeburt im ersten Trimester deutlich.

London (ap). In der Schwangerschaft schützt eine vitaminreiche Kost vor einer Fehlgeburt. Essen Schwangere regelmäßig Obst und Gemüse oder Ergänzungspräparate, so senkt dies laut einer britischen Untersuchung das Risiko für eine Fehlgeburt im ersten Trimester deutlich.

In der Studie befragten Mediziner der London School of Hygiene & Tropical Medicine mehr als 600 britische Frauen, derenletzte Schwangerschaft schon vor der 13. Woche geendet hatte, sowie mehr als 6.000 Frauen, deren Schwangerschaft länger gedauert hatte.

Neben bereits bekannten Erkenntnissen etwa, dass Alkoholkonsum oder ein hohes Alter der Mutter die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt erhöhen lieferten die Daten auch neue Resultate: Demnach ist das Risiko untergewichtiger Frauen für eine Fehlgeburt im ersten Trimester um 72 Prozent erhöht. Mit Vitaminpräparaten oder dem Verzehr von Obst und Gemüse lässt sich diese Gefahr jedoch halbieren, wie die Zeitschrift "BJOG: An International Journal of Obstetrics and Gynecology" berichtet.

Schokoladenkonsum ging in der Untersuchung ebenfalls mit einem geringeren Risiko einher. Auch Frauen, die regelmäßig morgens unter Übelkeit litten, hatten seltener eine frühe Fehlgeburt. Je ausgeprägter das morgendliche Unwohlsein war, desto größer war die Aussicht auf eine längere Schwangerschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion