1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Vitamin C schützt nicht vor Erkältungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© ddp

Die Wirkung von Vitamin C als Schutz vor Erkrankungen ist umstritten. Nur bei Menschen unter starker Belastung wie Marathonläufern gibt es Hinweise auf eine Halbierung des Erkrankungsrisikos.

New York (AP) Vitamin C schützt Erwachsene nicht vor Erkältungen. Zudem verringert die tägliche Einnahme der Substanz weder die Dauer noch die Schwere einer Erkältung, wie eine Metaanalyse zeigt.

Seit der Entdeckung von Vitamin C in den 30er Jahren ist die Schutzwirkung des Stoffes umstritten. Zu seiner Popularität trug in den 70er Jahren vor allem der Chemie-Nobelpreisträger Linus Paulingbei, der sogar ein Buch über die vermeintlich positiven Effekte von Vitamin C schrieb. Australische und finnische Forscher werteten nun den Forschungsstand zu dem Thema aus. Sie untersuchten Studien mit insgesamt mehr als 11.000 Teilnehmern, die pro Tag mindestens 200 Milligramm Vitamin C schluckten.

Resultat: Der Effekt ist so gering, dass er weder die Mühe noch die Kosten der täglichen Einnahme wert ist, wie Harri Hemila von der Universität Helsinki in der Zeitschrift "The Cochrane Database of Systematic Reviews" berichtet. Unklar sei allerdings noch, wie sich Vitamin C bei Kindern auswirke. Zudem sei zu klären, ob dieSubstanz vor Lungenentzündungen schützen könne.

Auch interessant

Kommentare