Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Abgleich der Erkrankungsfälle mit der Kost der Frauen ergab, dass die beiden Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin das Risiko für eine Trübung der Augenlinse senken. (Symbolbild)
+
Der Abgleich der Erkrankungsfälle mit der Kost der Frauen ergab, dass die beiden Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin das Risiko für eine Trübung der Augenlinse senken. (Symbolbild)

Sammelstudie

Vitamin E und Gemüsestoffe schützen vor grauem Star

Der Abgleich der Erkrankungsfälle mit der Kost der Frauen ergab, dass die beiden Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin das Risiko für eine Trübung der Augenlinse senken.

Chicago (ap) - Der Verzehr von Vitamin E und bestimmten Gemüseinhaltsstoffen schützt vor grauem Star. Hinweise darauf liefert eine amerikanische Sammelstudie, in der mehr als 35.000 Frauen Angaben zu ihrer Ernährung machten.

Der Abgleich der Erkrankungsfälle mit der Kost der Frauen ergab, dass die beiden Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin das Risiko für eine Trübung der Augenlinse senken.

Auch Vitamin E verringerte die Gefährdung, wie die Forscher der Universität Harvard in der Zeitschrift "Archives of Ophthalmology" berichten. Das Resultat stützt die Vermutung, dass Antioxidantien vor Schäden an bestimmten Proteinen der Linse schützen.

Die beiden Carotinoide Lutein und Zeaxanthin kommen vor allem in gelbem und dunklem Blattgemüse vor. Sie sind aber auch im Auge vertreten und schützen dort möglicherweise vor schädlichen Lichtfrequenzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare