Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vierschanzentournee: Markus Eisenbichler wurde als bester Deutscher Achter.
+
Vierschanzentournee: Markus Eisenbichler wurde als bester Deutscher Achter.

Qualifikation am Dienstag

Vierschanzentournee: Deutsche Adler mit Problemen, Stoch untermauert Sieg-Ambition

  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

Die Vierschanzentournee 2020/21 wurde am Dienstag mit der Qualifikation in Bischofshofen fortgesetzt. Dabei hatte Karl Geiger große Probleme mit der anspruchsvollen Schanze und der Gesamtführende Kamil Stoch setzte ein dickes Ausrufezeichen.

Bischofshofen - Die letzte Station der Vierschanzentournee 2020/21 steht an. In Bischofshofen wurde am Dienstag die Qualifikation gesprungen. Dabei machte Kamil Stoch aus Polen einmal mehr deutlich, dass er am Mittwoch seinen dritten Gesamtsieg einfahren will. Die deutschen Skispringer hingegen hatten zu kämpfen.

Kamil Stoch hat die letzte Qualifikation der Vierschanzentournee 2020/21 gewonnen. In Bischofshofen setzte sich der Führende der Gesamtwertung mit 0,6 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson durch. Dritter wurde mit Halvor Egner Granerud ebenfalls ein Norweger, nur 0,1 Punkt lag er hinter seinem Landsmann.

***Vierschanzentournee am Mittwoch: Geiger mit glänzender Aufholjagd, Stoch gewinnt die Vierschanzentournee ***

Vierschanzentournee heute: Stoch distanziert seinen schärfsten Verfolger klar

Stoch zeigte mit 138 Metern zwar nicht den weitesten Sprung des Tages, sprang stilistisch aber hervorragend und sicherte sich so auch die 5000 Euro Preisgeld für den Qualifikationssieg.

In der Gesamtwertung führt Stoch mit gut 15 Punkten vor seinem Landsmann Dawid Kubacki, der Sechster wurde und sich morgen steigern muss, wenn er die Vierschanzentournee wieder gewinnen will. Hier geht es zur aktuellen Gesamtwertung der Vierschanzentournee

Vierschanzentournee: Eisenbichler fühlt sich nicht wohl, Geiger komplett bedient

Bester Deutscher wurde Markus Eisenbichler als Achter. „Der Sprung war nicht ideal, da habe ich noch deutlich Reserven. Es ist gerade etwas schwer, Position zu finden. Ich fühle mich nicht wohl, das ist keine einfache Situation für mich“, sagte ein nachdenklicher Eisenbichler im Ziel.

Karl Geiger wurde nur 25. und war nach der Qualifikation bedient. Der Oberstdorfer hat als Gesamtvierter noch Chancen aufs Podest in der Gesamtwertung, zeigte sich nach Innsbruck aber auch in Bischofshofen in durchschnittlicher Verfassung.

Vierschanzentournee 2020/21: So sehen Sie das Skispringen-Highlight live im TV, Livestream und Liveticker
Vierschanzentournee 2020/21: Hier gibt es alle Termine und Ergebnisse

Vierschanzentournee 2020/21: Die Bilder zum Skispringen-Spektakel

Vierschanzentournee: Kamil Stoch hält den Goldenen Adler in den Händen und feiert seinen Sieg bei der Vierschanzentournee.
Vierschanzentournee: Kamil Stoch hält den Goldenen Adler in den Händen und feiert seinen Sieg bei der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Vierschanzentournee: Das Strahlen ist zurück - Karl Geiger wird Zweiter der Gesamtwertung und holt damit sein bestes Ergebnis bei der Vierschanzentournee.
Vierschanzentournee: Das Strahlen ist zurück - Karl Geiger wird Zweiter der Gesamtwertung und holt damit sein bestes Ergebnis bei der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Vierschanzentournee: Das polnische Team musste um die Teilnahme bei der Vierschanzentournee zittern, dominierte am Ende aber den Wettkampf. Vier Polen landeten in den Top 6 der Gesamtwertung.
Vierschanzentournee: Das polnische Team musste um die Teilnahme bei der Vierschanzentournee zittern, dominierte am Ende aber den Wettkampf. Vier Polen landeten in den Top 6 der Gesamtwertung. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Karl Geiger ist nach seinem 25. nachdenklich. In Österreich will es für den einstigen Gesamtführenden einfach nicht laufen.
Qualifikation in Bischofshofen: Karl Geiger ist nach seinem 25. nachdenklich. In Österreich will es für den einstigen Gesamtführenden einfach nicht laufen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Coronakonform kommen die österreichischen Skispringer in Bischofshofen an.
Qualifikation in Bischofshofen: Coronakonform kommen die österreichischen Skispringer in Bischofshofen an.  © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Kamil Stoch gewinnt die Qualifikation und untermauert seine Ambitionen auf seinen dritten Gesamtsieg.
Qualifikation in Bischofshofen: Kamil Stoch gewinnt die Qualifikation und untermauert seine Ambitionen auf seinen dritten Gesamtsieg. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Das polnische Team nimmt Kamil Stoch in Empfang, der in Innsbruck siegt und die Gesamtführung übernimmt
Springen in Innsbruck: Das polnische Team nimmt Kamil Stoch in Empfang, der in Innsbruck siegt und die Gesamtführung übernimmt © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Halvor Egner Granerud ist frustriert. Er verliert in Innsbruck die Gesamtführung.
Springen in Innsbruck: Halvor Egner Granerud ist frustriert. Er verliert in Innsbruck die Gesamtführung. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Die Punktrichter sind oft das Zünglein an der Waage.
Springen in Innsbruck: Die Punktrichter sind oft das Zünglein an der Waage. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Die Bergiselschanze bietet in jedem Jahr ein spektakuläres Panorama.
Qualifikation in Innsbruck: Die Bergiselschanze bietet in jedem Jahr ein spektakuläres Panorama. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Halvor Egner Granerud hat den Gesamtsieg im Visier. Er gewinnt die Quali in Innsbruck.
Qualifikation in Innsbruck: Halvor Egner Granerud hat den Gesamtsieg im Visier. Er gewinnt die Quali in Innsbruck. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Karl Geiger ist nach schlechten Trainingssprüngen besorgt, steigert sich aber in der Qualifikation deutlich.
Qualifikation in Innsbruck: Karl Geiger ist nach schlechten Trainingssprüngen besorgt, steigert sich aber in der Qualifikation deutlich.  © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Dawid Kubacki meldet sich mit Schanzenrekord zurück. Er siegt in Garmisch und klettert in der Gesamtwertung nach oben.
Springen in Garmisch: Dawid Kubacki meldet sich mit Schanzenrekord zurück. Er siegt in Garmisch und klettert in der Gesamtwertung nach oben. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Leere Ränge auch in Garmisch-Partenkirchen, wo sonst Zehntausende ein Neujahrsfest feiern.
Springen in Garmisch: Leere Ränge auch in Garmisch-Partenkirchen, wo sonst Zehntausende ein Neujahrsfest feiern. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Karl Geiger ist nach dem 1. Durchgang unzufrieden, springt aber im 2. Durchgang noch auf den fünften Platz nach vorne.
Springen in Garmisch: Karl Geiger ist nach dem 1. Durchgang unzufrieden, springt aber im 2. Durchgang noch auf den fünften Platz nach vorne. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Garmisch: Andreas Wellinger kommt in dieser Saison einfach nicht in Schwung. In Garmisch verpasste er die Qualifikation für den Wettkampf.
Qualifikation in Garmisch: Andreas Wellinger kommt in dieser Saison einfach nicht in Schwung. In Garmisch verpasst er die Qualifikation für den Wettkampf. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Garmisch: Mitfavorit Marius Lindvik hat starke Zahnschmerzen und muss passen. Damit ist der Gesamtsieg für den Norweger gelaufen.
Qualifikation in Garmisch: Mitfavorit Marius Lindvik hat starke Zahnschmerzen und muss passen. Damit ist der Gesamtsieg für den Norweger gelaufen. © picture alliance/dpa | Swen Pförtner
Qualifikation in Garmisch: Der Slowene Anze Lanisek gewinnt die Qualifikation in Garmisch und mausert sich zum Anwärter auf den Gesamtsieg.
Qualifikation in Garmisch: Der Slowene Anze Lanisek gewinnt die Qualifikation in Garmisch und mausert sich zum Anwärter auf den Gesamtsieg. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Karl Geiger (links) und Markus Eisenbichler liegen sich in den Armen.
Springen in Oberstdorf: Karl Geiger (links) und Markus Eisenbichler liegen sich in den Armen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Ein trauriger Anblick bieten die leeren Ränge, auf die die Adler zufliegen.
Springen in Oberstdorf: Ein trauriger Anblick bieten die leeren Ränge, auf die die Adler zufliegen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Markus Eisenbichler hat den Blick auf den Goldenen Adler. Nach seiner Aufholjagd hat er in der Gesamtwertung noch alle Optionen.
Springen in Oberstdorf: Markus Eisenbichler hat den Blick auf den Goldenen Adler. Nach seiner Aufholjagd hat er in der Gesamtwertung noch alle Optionen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Das polnische Team bestimmt die Schlagzeilen. Titelverteidiger Dawid Kubacki und seine Teamkollegen werden zunächst ausgeschlossen, dürfen dann aber doch and der Vierschanzentournee teilnehmen.
Qualifikation in Oberstdorf: Das polnische Team bestimmt die Schlagzeilen. Titelverteidiger Dawid Kubacki und seine Teamkollegen werden zunächst ausgeschlossen, dürfen dann aber doch and der Vierschanzentournee teilnehmen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Wo sonst Zehntausende eine Skispringen-Party feiern, ist in diesem Jahr gähnende Leere. Es ist die erste Vierschanzentournee ohne Zuschauer.
Qualifikation in Oberstdorf: Wo sonst Zehntausende eine Skispringen-Party feiern, ist in diesem Jahr gähnende Leere. Es ist die erste Vierschanzentournee ohne Zuschauer. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Markus Eisenbichler ist tief eingepackt, Schnee, Wetter und Corona prägen den Auftakt der Vierschanzentournee.
Qualifikation in Oberstdorf: Markus Eisenbichler ist tief eingepackt, Schnee, Wetter und Corona prägen den Auftakt der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa/FIS | EXPA/JFK

Alle deutschen Skispringer sind am Mittwoch dann beim letzten Wettkampf der Vierschanzentournee 2020/21 dabei. Neben Eisenbichler und Geiger qualifizierten sich Pius Paschke (17.), Severin Freund (19.), Constantin Schmid (30.) und Martin Hamann (34.) für das Dreikönigsspringen.

Vierschanzentournee: Das Ergebnis zur Qualifikation in Bischofshofen

1. Kamil Stoch (Polen)142.9 Punkte
2. Robert Johansson (Norwegen)- 0.6
3. Halvor Egner Granerud (Norwegen)- 0.7
4. Stefan Kraft (Österreich)- 2.2
5. Daniel Huber (Österreich)- 2.8
8. Markus Eisenbichler (Deutschland)- 10.5

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Die Ergebnisse der Qualifikation sind dann auch die Grundlage für die 25 K.o.-Duelle, die am Mittwoch gesprungen werden. Die 25 Sieger kommen in den 2. Durchgang und werden von den fünf besten Verlieren komplettiert.

Vierschanzentournee: Die Duelle der Deutschen in Bischofshofen

  • Karl Geiger - Andrzej Stekala (Polen)
  • Constantin Schmid - Ziga Jelar (Slowenien)
  • Severin Freund - Daniel Tschofenig (Österreich)
  • Markus Eisenbichler - Evgenyi Klimov (Russland)
  • Martin Hamann - Pius Paschke

Am Mittwoch beginnt das letzte Springen der Vierschanzentournee 2020/21. Um 16:45 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist ab 14:30 Uhr im Liveticker mit dabei. Hier gibt es alle Informationen und Termine zum Dreikönigsspringen in Bischofshofen

Vierschanzentournee: Die Qualifikation im Liveticker

Nach der Qualifikation: Kamil Stoch hat die letzte Qualifikation der Vierschanzentournee 2020/21 gewonnen. In Bischofshofen setzte sich der Führende der Gesamtwertung mit 0,6 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson und Halvor Egner Granerud durch.

Bester Deutscher wurde Markus Eisenbichler als Achter. Insgesamt hatten die deutschen Adler noch Probleme mit der anspruchsvollen Schanze in Bischofshofen. Karl Geiger wurde nur 25. und war nach der Qualifikation bedient.

Am Mittwoch findet dann das letzte und entscheidende Springen der Vierschanzentournee statt. Um 16:45 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist ab 14:30 Uhr im Liveticker mit dabei.

17:30: Nur noch Halvor Egner Granerud steht oben. 140,5 Meter sind die Tagesbestweite, aber die Noten sind schlechter als die von Stoch. Der Pole gewinnt vor Johansson und Granerud.

17:28: Markus Eisenbichler bleibt da klar zurück, 134,5 Meter sind aber eine gute Leistung. Ganz zufrieden ist er nicht, er liegt auf dem siebten Platz.

17:27: Dieser Kamil Stoch ist einfach ein abgeklärter Hund. 138 Meter sind der beste Sprung des Polen hier bislang, die Noten sind überragend, Stoch geht in Führung.

17:26: Jetzt kommt der Zweite der Gesamtwertung. Dawid Kubacki hatte im Training noch Probleme. In der Qualifikation macht er es deutlich besser und kommt auf 134,5 Meter. Damit ist er Vierter. Oben steht nun Kamil Stoch.

17:24: Anze Lanisek ist ein Geheimfavorit hier, aber ihn zerbröselt es komplett. Nur 108 Meter, er wird ausscheiden. Das ist eine Sensation! Er war Sechster der Vierschanzentournee, Wahnsinn.

17:23: Karl Geiger geht die Kraft aus bei dieser Tournee. Das sind nur 123,5 Meter, er ist 21. und komplett bedient.

17:22: Wir haben einen neuen Spitzenreiter. Robert Johansson geht mit 137 Metern auf die Eins. Jetzt kommt Karl Geiger.

17:20: Drei Österreicher sind vorne, Yukiya Sato schiebt sich auf den vierten Rang. Kraft liegt weiter auf dem Spitzenplatz. Jetzt kommen aber gleich die stärksten Springer des bisherigen Winters.

17:19: Zehn Springer sind noch oben, jetzt wird es nochmal richtig spannend. Daniel Huber eröffnet mit einem Riesensatz auf 137,5 Meter und geht auf den zweiten Platz. Die Österreicher sind bärenstark heute.

17:17: Pius Paschke mit einem seiner besseren Sprünge bei dieser Tournee. 127,5 Meter, der Deutsche ist Zehnter.

17:15: Auch Mackenzie Boyd-Clowes ist wegen seines Anzugs disqualifiziert. Es gab auf den ersten drei Stationen keine einzige Disqualifikation, heute gleich deren drei.

17:14: Marius Lindvik ist zurück von seiner Zahn-OP und zeigt mit 128 Metern eine gute Vorstellung. Es scheint ihm wieder gut zu gehen, das ist die beste Nachricht.

17:13: Vier Österreicher liegen weiter vorne. Nicht auszudenken, was hier mit Zuschauern jetzt los wäre.

17:11: Martin Hamann qualifiziert sich mit 122,5 Metern. Damit wird er morgen aber einen schweren Duell-Partner bekommen. Das ist nur der 20. Rang.

17:09: Freund ist derzeit Achter, Schmid liegt auf dem 15. Rang. Vier deutsche Springer sehen wir noch. Gleich kommt Hamann.

17:07: Drei Österreicher liegen an der Spitze und der nächste steht oben. Philipp Aschenwald schiebt sich da mit rein. 130,5 Meter sind der dritte Rang. Damit vier ÖSV-Springer vorne.

17:05: Starker Sprung von Michael Hayböck: Mit 138 Metern schiebt er sich hinter seinen Landsmann Kraft auf den zweiten Platz. Jetzt nimmt die Qualifikation so richtig Fahrt auf.

17:04: Kraft liegt weiter souverän an der Spitze. Unterdessen wurde auch Cene Prevc wegen seines Anzuges disqualifiziert. Die Reihen lichten sich hier in Bischofshofen.

17:02: Constantin Schmid ist jetzt oben auf der Schanze. Der junge Oberaudorfer springt aber nur 123 Meter. Für die Qualifikation reicht das, zufrieden ist er aber nicht.

17:00: So, jetzt könnte es gleich richtig zur Sache gehen. Stefan Kraft gewann das 2. Training und steht jetzt oben. Das ist der weiteste Sprung bislang, Kraft geht mit 136 Metern an die Spitze.

16:58: Junshiro Kobayashi aus Japan springt nur 110 Meter. Das ist eine große Enttäuschung für den Japaner, der den Wettkampf wohl verpassen wird.

16:56: Die Hälfte der Qualifikation ist vorbei. Jetzt sehen wir gleich die besten Springer der Welt.

16:54: So, jetzt beginnt die Qualifikation auch für die Deutschen. Severin Freund springt starke 127 Meter und geht damit zwischenzeitlich auf den dritten Rang. Morgen ist er dabei!

16:52: Schlierenzauer hält sich weiter wacker an der Spitze, das wird dem einstigen Vierschanzentourneesieger viel Selbstvertrauen geben.

16:50: Nur Schlierenzauer hat die 130er-Marke bisher geknackt. Da geht noch mehr, gleich werden wir Sprünge sehen, die deutlich weiter gehen.

16:48: 20 Springer sind unten, ein Drittel ist damit schon absolviert. Gleich sehen wir mit Severin Freund dann auch den ersten Deutschen.

16:46: Der Österreicher Jan Hörl muss mit einer Knieverletzung passen, damit fallen nur acht Athleten aus der Wertung. Nach der Disqualifikation für Urlaub sind es dann nur noch Sieben.

16:44: Wir dürfen dann gleich gespannt sein, was die Favoriten abliefern. Im 1. Training nahm Halvor Egner Granerud dem Gesamtführenden Kamil Stoch satte 16.6 Punkte ab und zeigte eindrucksvoll, dass er den Kampf um den Gesamtsieg noch lange nicht aufgegeben hat.

16:42: Andrew Urlaub aus den USA wird wegen eines irregulären Anzuges disqualifiziert. Schlierenzauer liegt weiter vorne, die ersten Athleten sind bereits qualifiziert.

16:40: Gregor Schlierenzauer ballt die Faust. Der so leidgeprüfte Österreicher geht mit 131 Metern an die Spitze.

16:38: Der Wind ist weiterhin stabil hier in Bischofshofen und sollte heute kein Faktor sein.

16:36: Es bleiben jetzt doch einige Springer unter der 120-Meter-Marke. Die wird für die Qualifikation wohl ausreichen.

16:34: Bis wir den ersten Deutschen sehen, wird es etwas dauern. Severin Freund hat die Startnummer 29.

16:32: 123 Meter sollten für die Qualifikation reichen. Warten wir ab, wie sich die Qualifikation entwickelt.

16:30: So, es kann losgehen. Der Wind sollte heute keine Probleme machen, es schaut gut aus in Bischofshofen. Der junge Österreicher Daniel Tschofenig legt gute 123 Meter vor.

Vor der Qualifikation: Die Teilnahme am morgigen Wettkampf sollte für die Deutschen kein Problem sein. Es geht aber auch um eine gute Ausgangslage, morgen werden wieder 25 Duelle gesprungen. Hier geht es zur Startliste

Vor der Qualifikation: 59 Athleten gehen gleich an den Start, 50 kommen in den Wettkampf. Mit Severin Freund, Constantin Schmid, Pius Paschke, Martin Hamann, Markus Eisenbichler und Karl Geiger sind sechs deutsche Adler mit dabei.

Vor der Qualifikation: Stoch und Kubacki haben das 2. Training ausgelassen. Jetzt beginnt hier schon der Nervenkrimi um den Gesamtsieg.

Training: Kraft gewinnt das Training vor Granerud und Robert Johansson. Markus Eisenbichler ist als Achter bester Deutscher.

Training: Karl Geiger springt 129 Meter, da geht definitiv noch mehr. Kraft bleibt weiter an der Spitze.

Training: Martin Hamann springt 127,5 Meter, Pius Paschke 126 Meter. Das sollte für die Qualifikation nachher locker reichen. Noch sind wir aber im Training.

Training: Stefan Kraft mit dem zweitweitesten Sprung des Tages. 140 Metern der Österreicher führt. Constantin Schmid zeigte sich mit 129,5 Metern wieder in ordentlicher Verfassung.

Training: Severin Freund kam im ersten Sprung noch nicht mit der Schanze zurecht. Im zweiten Sprung läuft es besser, das sind 238 Meter.

Training: So, das 2. Training läuft. 59 Athleten sind heute am Start und kämpfen nachher um 50 Startplätze für den morgigen Wettkampf.

Training: Kurze Pause, dann startet das 2. Training.

Vierschanzentournee heute im Liveticker: Granerud mit Kampfansage im Training

Training: Oha, Halvor Egner Granerud hat viel vor heute. Mit 143 Metern demontiert er hier den Rest des Feldes und nimmt Kamil Stoch 16,6 Punkte ab. Zweiter des Trainings wird Daniel Huber aus Österreich vor Stoch. Geiger ist Fünfter, Eisenbichler Sechster.

Training: Guter Auftakt von Karl Geiger, das sind 133 Meter und damit der dritte Platz.

Training: Martin Hamann geht auf 131 Meter, auch das ist solide. Gute Nachrichten gibt es von Marius Lindvik. Der Norweger ist nach einer Zahn-OP zurück und springt hier gleich auf starke 133 Meter.

Training: Constantin Schmid hatte hier große Probleme während der Vierschanzentournee. Heute ist das mit 130 Metern wirklich gut. Das wird dem jungen Springer hoffentlich Selbstvertrauen geben.

Training: Bei Severin Freund lief es noch überschaubar. 123 Meter, da reiht er sich weiter hinten ein.

Training: Cene Prevc setzt sich mit 133,5 Metern an die Spitze. Der Schanzenrekord hier in Bischofshofen liegt bei 145 Metern und wird gehalten von Dawid Kubacki.

Training: Gregor Schlierenzauer, der in Innsbruck noch große Probleme hatte und scharf kritisiert wurde, sendet mit 133 Metern ein starkes Zeichen. Sein Teamkollege Manuel Fettner geht noch weiter, vier Österreicher liegen derzeit an der Spitze.

Vor dem Springen: Bevor es mit der Qualifikation heute in Bischofshofen losgeht, finden zwei Trainingsdurchgänge statt. Der erste Test ist bereits in vollem Gange, noch haben wir aber keinen deutschen Springer gesehen.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zur Vierschanzentournee heute in Bischofshofen. Heute steht die Qualifikation an.

Vierschanzentournee heute im Liveticker: Der Vorbericht zur Qualifikation in Bischofshofen

Nach dem bitteren Bergiselspringen in Innsbruck sind Karl Geiger und Markus Eisenbichler um Wiedergutmachung bemüht. Bei der letzten Station der Vierschanzentournee 2020/21 sind die beiden stabilsten deutschen Skispringer noch im Kampf um eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung mit dabei.

Vierschanzentournee heute im Liveticker: Starke Verschiebungen in der Gesamtwertung

Dass es in diesem Jahr für den ganz großen Wurf reicht, ist aber eher unwahrscheinlich. Vor dem Springen in Innsbruck lag Geiger noch auf dem zweiten Rang der Gesamtwertung, auch Eisenbichler war auf Tuchfühlung.

Einmal mehr wurde Innsbruck aber zum großen Stolperstein für das deutsche Team. Geiger wurde 16. und fiel im Gesamtklassement auf den vierten Platz zurück. Eisenbichler wurde Sechster, der Rückstand auf die Spitze ist aber deutlich angewachsen.

Vierschanzentournee im Liveticker: Geiger muss gut 14 Meter aufholen

24,7 Punkte liegt Geiger hinter dem neuen Spitzenreiter Kamil Stoch, der in Innsbruck siegte und nur noch einen Schritt von seinem dritten Tourneesieg entfernt ist. Dass Geiger die umgerechnet rund 14 Meter auf den Polen aufholt, ist anhand der guten Form von Stoch eher unwahrscheinlich. Hier geht es zur aktuellen Gesamtwertung der Vierschanzentournee

Eisenbichler hat die Top 3 der Gesamtwertung im Visier. Dazu müsste er aber mindestens zwei Springer überholen. Neben der Tournee-Wertung geht es für den Siegsdorfer aber auch um die Weltcup-Gesamtwertung, in der er hinter Halvor Egner Granerud weiter auf dem zweiten Platz liegt. Hier gibt es alle Informationen und Termine zum Dreikönigsspringen in Bischofshofen

Vierschanzentournee 2020/21: Die Bilder zum Skispringen-Spektakel

Vierschanzentournee: Kamil Stoch hält den Goldenen Adler in den Händen und feiert seinen Sieg bei der Vierschanzentournee.
Vierschanzentournee: Kamil Stoch hält den Goldenen Adler in den Händen und feiert seinen Sieg bei der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Vierschanzentournee: Das Strahlen ist zurück - Karl Geiger wird Zweiter der Gesamtwertung und holt damit sein bestes Ergebnis bei der Vierschanzentournee.
Vierschanzentournee: Das Strahlen ist zurück - Karl Geiger wird Zweiter der Gesamtwertung und holt damit sein bestes Ergebnis bei der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Vierschanzentournee: Das polnische Team musste um die Teilnahme bei der Vierschanzentournee zittern, dominierte am Ende aber den Wettkampf. Vier Polen landeten in den Top 6 der Gesamtwertung.
Vierschanzentournee: Das polnische Team musste um die Teilnahme bei der Vierschanzentournee zittern, dominierte am Ende aber den Wettkampf. Vier Polen landeten in den Top 6 der Gesamtwertung. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Karl Geiger ist nach seinem 25. nachdenklich. In Österreich will es für den einstigen Gesamtführenden einfach nicht laufen.
Qualifikation in Bischofshofen: Karl Geiger ist nach seinem 25. nachdenklich. In Österreich will es für den einstigen Gesamtführenden einfach nicht laufen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Coronakonform kommen die österreichischen Skispringer in Bischofshofen an.
Qualifikation in Bischofshofen: Coronakonform kommen die österreichischen Skispringer in Bischofshofen an.  © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Bischofshofen: Kamil Stoch gewinnt die Qualifikation und untermauert seine Ambitionen auf seinen dritten Gesamtsieg.
Qualifikation in Bischofshofen: Kamil Stoch gewinnt die Qualifikation und untermauert seine Ambitionen auf seinen dritten Gesamtsieg. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Das polnische Team nimmt Kamil Stoch in Empfang, der in Innsbruck siegt und die Gesamtführung übernimmt
Springen in Innsbruck: Das polnische Team nimmt Kamil Stoch in Empfang, der in Innsbruck siegt und die Gesamtführung übernimmt © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Halvor Egner Granerud ist frustriert. Er verliert in Innsbruck die Gesamtführung.
Springen in Innsbruck: Halvor Egner Granerud ist frustriert. Er verliert in Innsbruck die Gesamtführung. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Innsbruck: Die Punktrichter sind oft das Zünglein an der Waage.
Springen in Innsbruck: Die Punktrichter sind oft das Zünglein an der Waage. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Die Bergiselschanze bietet in jedem Jahr ein spektakuläres Panorama.
Qualifikation in Innsbruck: Die Bergiselschanze bietet in jedem Jahr ein spektakuläres Panorama. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Halvor Egner Granerud hat den Gesamtsieg im Visier. Er gewinnt die Quali in Innsbruck.
Qualifikation in Innsbruck: Halvor Egner Granerud hat den Gesamtsieg im Visier. Er gewinnt die Quali in Innsbruck. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Innsbruck: Karl Geiger ist nach schlechten Trainingssprüngen besorgt, steigert sich aber in der Qualifikation deutlich.
Qualifikation in Innsbruck: Karl Geiger ist nach schlechten Trainingssprüngen besorgt, steigert sich aber in der Qualifikation deutlich.  © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Dawid Kubacki meldet sich mit Schanzenrekord zurück. Er siegt in Garmisch und klettert in der Gesamtwertung nach oben.
Springen in Garmisch: Dawid Kubacki meldet sich mit Schanzenrekord zurück. Er siegt in Garmisch und klettert in der Gesamtwertung nach oben. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Leere Ränge auch in Garmisch-Partenkirchen, wo sonst Zehntausende ein Neujahrsfest feiern.
Springen in Garmisch: Leere Ränge auch in Garmisch-Partenkirchen, wo sonst Zehntausende ein Neujahrsfest feiern. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Garmisch: Karl Geiger ist nach dem 1. Durchgang unzufrieden, springt aber im 2. Durchgang noch auf den fünften Platz nach vorne.
Springen in Garmisch: Karl Geiger ist nach dem 1. Durchgang unzufrieden, springt aber im 2. Durchgang noch auf den fünften Platz nach vorne. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Garmisch: Andreas Wellinger kommt in dieser Saison einfach nicht in Schwung. In Garmisch verpasste er die Qualifikation für den Wettkampf.
Qualifikation in Garmisch: Andreas Wellinger kommt in dieser Saison einfach nicht in Schwung. In Garmisch verpasst er die Qualifikation für den Wettkampf. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Garmisch: Mitfavorit Marius Lindvik hat starke Zahnschmerzen und muss passen. Damit ist der Gesamtsieg für den Norweger gelaufen.
Qualifikation in Garmisch: Mitfavorit Marius Lindvik hat starke Zahnschmerzen und muss passen. Damit ist der Gesamtsieg für den Norweger gelaufen. © picture alliance/dpa | Swen Pförtner
Qualifikation in Garmisch: Der Slowene Anze Lanisek gewinnt die Qualifikation in Garmisch und mausert sich zum Anwärter auf den Gesamtsieg.
Qualifikation in Garmisch: Der Slowene Anze Lanisek gewinnt die Qualifikation in Garmisch und mausert sich zum Anwärter auf den Gesamtsieg. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Karl Geiger (links) und Markus Eisenbichler liegen sich in den Armen.
Springen in Oberstdorf: Karl Geiger (links) und Markus Eisenbichler liegen sich in den Armen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Ein trauriger Anblick bieten die leeren Ränge, auf die die Adler zufliegen.
Springen in Oberstdorf: Ein trauriger Anblick bieten die leeren Ränge, auf die die Adler zufliegen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Springen in Oberstdorf: Markus Eisenbichler hat den Blick auf den Goldenen Adler. Nach seiner Aufholjagd hat er in der Gesamtwertung noch alle Optionen.
Springen in Oberstdorf: Markus Eisenbichler hat den Blick auf den Goldenen Adler. Nach seiner Aufholjagd hat er in der Gesamtwertung noch alle Optionen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Das polnische Team bestimmt die Schlagzeilen. Titelverteidiger Dawid Kubacki und seine Teamkollegen werden zunächst ausgeschlossen, dürfen dann aber doch and der Vierschanzentournee teilnehmen.
Qualifikation in Oberstdorf: Das polnische Team bestimmt die Schlagzeilen. Titelverteidiger Dawid Kubacki und seine Teamkollegen werden zunächst ausgeschlossen, dürfen dann aber doch and der Vierschanzentournee teilnehmen. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Wo sonst Zehntausende eine Skispringen-Party feiern, ist in diesem Jahr gähnende Leere. Es ist die erste Vierschanzentournee ohne Zuschauer.
Qualifikation in Oberstdorf: Wo sonst Zehntausende eine Skispringen-Party feiern, ist in diesem Jahr gähnende Leere. Es ist die erste Vierschanzentournee ohne Zuschauer. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann
Qualifikation in Oberstdorf: Markus Eisenbichler ist tief eingepackt, Schnee, Wetter und Corona prägen den Auftakt der Vierschanzentournee.
Qualifikation in Oberstdorf: Markus Eisenbichler ist tief eingepackt, Schnee, Wetter und Corona prägen den Auftakt der Vierschanzentournee. © picture alliance/dpa/FIS | EXPA/JFK

Granerud, der die Saison 2020/21 dominierte und vor Innsbruck an der Spitze der Vierschanzentournee lag, erlebte in Innsbruck ebenfalls einen bitteren Nachmittag und musste neben Stoch auch Vorjahressieger Dawid Kubacki ziehen lassen.

Kubacki ist mit 15,2 Punkten Rückstand der einzig verbliebene Verfolger Stochs, der bei normaler Performance des zweifachen Champions noch ein Wörtchen um die Tournee mitsprechen kann. Aber im Skispringen ist alles möglich, das hat nicht zuletzt das Springen in Innsbruck gezeigt.

Vierschanzentournee: Sechs deutsche Adler am Start

Zunächst müssen am Dienstag alle Topfavoriten die Qualifikation überstehen. 50 Athleten schaffen es ins Finale, sechs deutsche Skispringer sind noch mit dabei. Neben Geiger und Eisenbichler gehen Severin Freund, Constantin Schmid, Pius Paschke und Martin Hamann an den Start.

Vierschanzentournee 2020/21: So sehen Sie das Skispringen-Highlight live im TV, Livestream und Liveticker
Vierschanzentournee 2020/21: Hier gibt es alle Termine und Ergebnisse

Gesprungen wird auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen, die eine Gesamthöhe von 132,5 Metern aufweist und eine Anlauflänge von 125 Metern hat. Der Kalkulationspunkt liegt in Bischofshofen bei 125 Metern, die Hillsize bei 142 Metern.

Vierschanzentournee 2020/21: Die Schanzen im Check

„Der größte Unterschied in Bischofshofen ist der Anlauf. Der ist im Vergleich zu den anderen Schanzen flacher und länger. Erschwerend kommt hinzu, dass der mentale Druck in Bischofshofen riesig ist. Mit der Aussicht auf den Tourneesieg zur letzten Station zu reisen, ist vom Kopf her nicht leicht. Aber wer letztlich der Champion sein will, muss diesem Druck standhalten“, sagte Andreas Goldberger gegenüber chiemgau24.de. Vierschanzentournee 2020/21: Alle Infos zum Skispringen-Highlight

Die Ergebnisse der Qualifikation in Bischofshofen sind dann die Grundlage für den Wettkampf am Mittwoch, für den sich 50 Athleten qualifizieren.

Um 16:30 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist dann im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare