1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Vierschanzentournee 2022/23: Zeitplan und Termine im Überblick

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Der japanische Titelverteidiger Ryōyū Kobayashi bei einem Sprung auf der Vierschanzentournee auf der Paul-Außerleitner-Schanze
Der japanische Titelverteidiger Ryōyū Kobayashi bei einem Sprung bei der Vierschanzentournee auf der Paul-Außerleitner-Schanze. (Archivfoto) © Daniel Karmann/dpa

Die Vierschanzentournee 2022/23 beginnt am 28. Dezember und begleitet Sportfans bis ins neue Jahr. Ein Überblick über den Zeitplan und alle Termine des Events.

Oberstdorf – Es ist das 71. Mal, dass am 28. Dezember 2022 die Vierschanzentournee der Fédération Internationale de Ski (FIS) eröffnet wird. Die Wettbewerbsserie gehört zu den bedeutendsten Wettkämpfen des Wintersports und wird traditionellerweise in Deutschland und Österreich ausgetragen. Sie ist neben den olympischen Spielen und der nordischen Skiweltmeisterschaft der prestigeträchtigste Wettbewerb des Skispringens.

Vierschanzentournee 2022/23
Datum28./29. Dezember 2022 bis 6. Januar 2023
AustragungsländerDeutschland und Österreich
Erstaustragung1953
SprungschanzenSchattenbergschanze, Große Olympiaschanze, Bergiselschanze, Paul-Außerleitner-Schanze

Die Vierschanzentournee findet zwischen dem 28. Dezember 2022 und dem 6. Januar 2023 statt und gehört nicht nur für eingeschworene Wintersportfans zur späten Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel dazu. Wer den Wettbewerb mitverfolgen will, der muss sich dieses Jahr nicht mehr mit seinem Fernseher zufriedengeben: Nach zwei Jahren vor leeren Rängen lässt die Vierschanzentournee dieses Jahr voraussichtlich zum ersten Mal wieder Zuschauende zu.

Der Wettbewerb wird auf den Schanzen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen ausgetragen. Der Japaner Ryōyū Kobayashi geht als Titelverteidiger an den Start. Das deutsche Skisprung-Team der Männer sucht während der Vorbereitung auf die Vierschanzentournee noch nach seiner Form. Besonders die deutschen Hoffnungsträger Karl Geiger und Markus Eisenbichler haben mit Leistungsschwankungen zu kämpfen und blieben bisher deutlich hinter den Erwartungen zurück. Auch ihre Teamkollegen springen der Weltspitze hinterher und verpassen die Podiumsplätze im Weltcup.

Vierschanzentournee 2022/23: Zeitplan und Termin in Oberstdorf

Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee startet in Oberstdorf an deutschen Grenze zu Österreich. Im südlichsten Bayern geht es auf die Schattenbergschanze mit einer Gesamthöhe von 140 Metern. Mit einer Absprunggeschwindigkeit von 92 Kilometern pro Stunde verlassen die Skispringer die Eisbahn und schießen in die Luft. Dieses Jahr ist mit einem Publikum von bis zu 40.000 Personen beim Auftaktspringen in Oberstdorf zu rechnen.

Vierschanzentournee in Oberstdorf (Auftaktspringen)
Schanze:Schattenbergschanze
Offizielles Training:Mittwoch, 28.12.2022, 14 Uhr
Qualifikation:Mittwoch, 28.12.2022, 16.30 Uhr
Probedurchgang:Donnerstag, 29.12.2022, 15 Uhr
Springen:Donnerstag, 29.12.2022, 16.30 Uhr

Termine Vierschanzentournee 2022/23: Der Zeitplan in Garmisch-Partenkirchen

Nach dem Auftaktspringen läutet das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen den Jahreswechsel ein. Die mehrfach ausgezeichnete Olympiaschanze im deutschen Mekka des Wintersports ist mit einer Spitze von 149 Metern die höchste Sprungschanze der Vierschanzentournee. Üblicherweise sind rund 25.000 Sportfans vor Ort und feuern die Springer an.

Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen (Neujahrsspringen)
Schanze:Große Olympiaschanze
Offizielles Training:Samstag, 31.12.2022, 11.45 Uhr
Qualifikation:Samstag, 31.12.2022, 14 Uhr
Probedurchgang:Sonntag, 01.01.2022, 12.30 Uhr
Springen:Sonntag, 01.01.2022, 14 Uhr

Vierschanzentournee 2022/23 in Innsbruck: Zeitplan und Termine

Für die nächste Station wird die österreichische Grenze überquert. Das Springen in Innsbruck wird aufgrund der dortigen Schanze – der Begiselschanze – auch Bergiselspringen genannt. Sie ist mit einer Gesamthöhe von 130 Metern die kleinste Schanze der Vierschanzentournee, das Stadion hat mit rund 28.000 Plätzen eine beachtliche Größe.

Vierschanzentournee in Innsbruck (Bergiselspringen)
Schanze:Bergiselschanze
Offizielles Training:Dienstag, 03.01.2022, 11.15 Uhr
Qualifikation:Dienstag, 03.01.2022, 13.30 Uhr
Probedurchgang:Mittwoch, 04.01.2022, 12 Uhr
Springen:Mittwoch, 04.01.2022, 13.30 Uhr

Termine Vierschanzentournee 2022/23: Zeitplan für das Finale in Bischofshofen

Die Vierschanzentournee wird mit dem Dreikönigsspringen am 6. Januar beendet. Auf der Paul-Außerleitner-Schanze im österreichischen Bischofshofen können rund 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Sportler bei ihren letzten Sprüngen der Tournee anfeuern. Die Gesamthöhe der letzten Schanze liegt bei 132,5 Metern.

Vierschanzentournee in Bischofshofen (Dreikönigsspringen)
Schanze:Paul-Außerleitner-Schanze
Offizielles Training:Donnerstag, 05.01.2022, 15 Uhr
Qualifikation:Donnerstag, 05.01.2022, 16.30 Uhr
Probedurchgang:Freitag, 06.01.2022, 15.30 Uhr
Springen:Freitag, 06.01.2022, 16.30 Uhr

Im Anschluss an den letzten Durchgang wird der Sieger der Vierschanzentournee 2022/23 geehrt. Im vergangenen Jahr gelang es Ryōyū Kobayashi zum zweiten Mal nach 2018/19 den Sieg bei der deutsch-österreichischen Skisprungtournee zu holen. Rekordhalter ist der ehemalige finnische Skispringer Janne Ahonen mit zehn gewonnen Gesamtsiegen. Im April 2022 wurde bekannt, dass es ab der kommenden Saison 2023/24 auch eine Vierschanzentournee der Damen geben soll. (aa)

Auch interessant

Kommentare