Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Markus Eisenbichler
+
Ist bereit für die Springen in Bischofshofen: Markus Eisenbichler.

Drittes Springen

Vierschanzentournee 2021/22: Hier sehen Sie das Skispringen in Bischofshofen jetzt live im TV und Stream

  • Nico Scheck
    VonNico Scheck
    schließen

Das Skispringen von Innsbruck wird heute in Bischofshofen nachgeholt. So sehen Sie die Vierschanzentournee jetzt live im TV und im Live-Stream. 

Bischofshofen - Jetzt aber: Die Skispringer setzen die Vierschanzentournee 2021/22 am Mittwoch in Bischofshofen fort. Auf der Paul-Außerleitner-Schanze soll das am Dienstag abgesagte Bergiselspringen nachgeholt werden. Starker Wind hatte einen Wettkampf in Innsbruck am Dienstag nicht zugelassen.

In Bischofshofen ist zunächst um 13 Uhr eine Qualifikation angesetzt. Dreieinhalb Stunden später soll der Wettbewerb stattfinden. Favorit ist wie in Innsbruck der Japaner Ryoyu Kobayashi, der die Tournee-Gesamtwertung anführt. Als bester Deutscher liegt Markus Eisenbichler auf Rang vier. Tournee-Favorit Karl Geiger liegt derzeit nur auf Rang sechs.

Vierschanzentournee 2021/22 in Bischofshofen jetzt live: Zwei Tage und ein enger Zeitplan

Marius Lindvik (Norwegen) und Lovro Kos (Slowenien) sind aktuell die ersten Verfolger von Kobayashi. Bleibt abzuwarten, wie die Favoriten nun mit der Absage des Innsbruck-Springens und dem damit verbundenen straffen Zeitplan für die kommenden beiden Tage umzugehen wissen.

Am Donnerstag, den 6. Januar, findet dann das vierte und letzte Springen dieser Vierschanzentournee statt - wie geplant in Bischofshofen. Durch die Verschiebung des Innsbruck-Springens um einen Tag und nach Bischofshofen wird aber auch das vierte Springen komplett an einem Tag ausgetragen, sprich: Am Donnerstag findet mittags (14.30 Uhr) die Qualifikation statt, abends dann das Springen selbst (17.30 Uhr).

Vierschanzentournee 2021/22 in Bischofshofen: So sehen Sie Skispringen jetzt live im TV und Live-Stream

Das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck/Bischofshofen findet am Mittwoch, den 05.01.2022 statt. Wir sagen Ihnen, wie Sie Qualifikation und Wettkampf live im TV und Live-Stream verfolgen können.

Vierschanzentournee 2021/22 in Bischofshofen: Hier sehen Sie das Wintersport-Event jetzt im Live-Stream

Die ARD wird die Qualifikation und beide Durchgänge im Wettkampf am Mittwoch (05.01.2022) live im Free-TV übertragen. Wer möchte, kann sich die Wettkämpfe aber auch im Live-Stream der ARD ansehen.

  • 05.01.2022 (Mittwoch, ab 12.55 Uhr) - Qualifikation in Bischofshofen
  • Die Qualifikation des dritten Springens der Vierschanzentournee 2021/22 in Innsbruck/Bischofshofen wird von der ARD und Eurosport übertragen.
  • Das Event ist auch per Live-Stream in der ARD Mediathek zu sehen.
  • 05.01.2022 (Mittwoch, ab 16.05 Uhr) - Springen in Bischofshofen
  • Den ersten und zweiten Durchgang des dritten Springens der Vierschanzentournee in Innsbruck/Bischofshofen wird von der ARD und Eurosport übertragen.

    Das dritte Springen der Vierschanzentournee 2021/22 ist auch per Live-Stream in der ARD Mediathek zu sehen.

Hinweis der Redaktion: Bei den hier aufgeführten Uhrzeiten und Tagen des Skispringens der Vierschanzentournee handelt es sich lediglich um die geplanten Termine. Aufgrund von äußeren Einflüssen, wie beispielsweise unpassende Witterungsverhältnisse, können sich die Termine und Uhrzeiten noch ändern oder verschieben. Auch die Corona-Pandemie kann zu kurzfristigen Änderungen im Terminplan der Vierschanzentournee 2021/2022 führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare