Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Karl Geiger
+
Der 28 Jahre alte Allgäuer kam zum Abschluss der Vierschanzentournee beim Springen in Bischofshofen auf Rang drei.

Letztes Springen

Vierschanzentournee 2021/2022 in Bischofshofen: Bitter! Karl Geiger scheitert in Herzschlagfinale knapp

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Daniel Huber gewinnt das letzte Springen der Vierschanzentournee 2021/2022. Karl Geiger verpasst den Erfolg in Bischofshofen durch einen schwachen zweiten Sprung knapp.

+++ 19.19 Uhr: Geiger zeigt keinen guten Sprung und kommt lediglich auf 132 Meter. Das bedeutet Rang drei - Huber gewinnt das letzte Springen der Vierschanzentournee 2021/22.

+++ 19.17 Uhr: Der Österreicher Daniel Huber macht einen ordentlichen Satz auf 137 Meter und steht damit an der Spitze vor dem letzten Springer, der Karl Geiger heißt.

+++ 19.16 Uhr: Der Japaner Sato springt auf 134,5 Meter und bleibt knapp hinter Granerud.

+++ 19.15 Uhr: Granerud zeigt einen ganz starken Sprung und geht klar in Führung.

+++ 19.14 Uhr: Kobayashi übernimmt ganz knapp die Führung, für den Grand Slam war der Sprung aber wohl zu schwach.

+++ 19.13 Uhr: Sturz von Fettner, dem die Bindung aufgeht nach der Landung. Zum Glück ist ihm nichts passiert.

+++ 19.11 Uhr: Markus Eisenbichler verpasst den rechtzeitigen Absprung und ärgert sich über seinen Sprung. 134 Meter bedeuten, dass er sich auf Rang drei einordnet.

+++ 19.09 Uhr: 135 Meter springt Robert Johansson, der die Führung von Jan Hoerl übernimmt.

+++ 19:08 Uhr: Landsmann Philipp Aschenwald springt 132,5 Meter und fällt zurück.

+++ 19.06 Uhr: Der erste der Top-Ten aus dem ersten Durchgang ist Jan Hoerl. Der Österreicher kommt auf 136 Meter und übernimmt die Führung.

+++ 19.03 Uhr: Lovro Kos zeigt einen Sprung auf 144 Meter und fängt damit Lindvik in der Tageswertung ab.

+++ 18.57 Uhr: Als Nächstes steht Constantin Schmid oben. Der Deutsche springt auf 130 Meter, er wird seine Platzierung halten können.

+++ 18.53 Uhr: Jetzt Pius Paschke. Der Deutsche zeigt einen Sprung auf 126 Meter und zeigt im Vergleich zu den anderen Springen heute eine leichte Verbesserung.

+++ 18.48 Uhr: Jetzt kommt schon Marius Lindvik, der bisher an zweiter Stelle der Gesamtwertung stand. Kann er den zweiten Platz halten oder verliert er ihn noch? Vielleicht sogar an einen Deutschen? Lindvik zeigt nach einem schwachen Sprung im ersten Durchgang nun einen Topsprung auf 139 Meter.

+++ 18.47 Uhr: Stephan Lehye zeigt noch einmal einen soliden Sprung auf 125,5 Meter.

+++ 18.42 Uhr: Der letzte Durchgang der Vierschanzentournee 2021/2022 startet. Es wird von 30 bis 1 gesprungen, Karl Geiger ist also der letzte Springer, da er aktuell führt. Der erste Deutsche, der seinen letzten Sprung absolviert, ist Stephan Lehye, der nach dem ersten Durchgang 25. ist.

+++ 18.28 Uhr: Der erste Durchgang ist vorbei, Kobayashi hat die Tournee schon sicher, doch für den Grand Slam wird es eng, denn nach dem ersten Durchgang ist er „nur“ Fünfter.

+++ 18.21 Uhr: Fredrik Villumstad misst sich nun mit Ryoyu Kobayashi. Kann der Japaner an Karl Geiger vorbeiziehen? Nein, er kommt nicht ganz auf die Weite von Geiger. Damit geht der Deutsche als Führender in den zweiten Durchgang. Reicht es vielleicht sogar zum Sieg?

+++ 18.19 Uhr: Simon Ammann tritt gegen Markus Eisenbichler an. Eisenbichler zeigt einen guten Sprung und gewinnt sein Duell, doch um an die Weite von Karl Geiger ranzukommen, reicht es nicht.

+++ 18.16 Uhr: Thomas Lackner stellt sich nun Marius Lindvik. Kein guter Sprung von Lindvik, er gewinnt sein Duell trotzdem, verliert aber Punkte auf Geiger und Eisenbichler.

+++ 18.14 Uhr: Jan Hörl muss nun gegen Daniel-André Tande ran. Hörl entscheidet das Duell für sich.

+++ 18.13 Uhr: Keiichi Sato versucht sein Glück gegen Killian Peier. Der Schweizer gewinnt.

+++ 18.11 Uhr: Anze Lanisek gegen Danil Sadreev. Lanisek machts.

+++ 18.08 Uhr: Jetzt Fatih Arda İpcioğlu gegen Robert Johansson. Der Norweger gewinnt.

+++ 18.06 Uhr: Daniel Huber jetzt gegen Junshiro Kobayashi. Huber schafft es.

+++ 18.04 Uhr: Andreas Wellinger verliert ganz knapp gegen Stefan Kraft.

+++ 18.01 Uhr: Es geht weiter Piotr Zyla gegen Dawid Kubacki. Zyla geht weiter.

+++ 17.58 Uhr: Timi Zajc gegen Mackenzie Boyd-Clowes. Zajc ist weiter.

+++ 17.56 Uhr: Pius Paschke tritt gegen Yukiya Sato an. Sato gewinnt.

+++ 17.53 Uhr: Philipp Aschenwald trifft jetzt auf Eetu Nousiainen. Das Duell entscheidet Aschenwald für sich.

+++ 17.51 Uhr: Nun muss schon Karl Geiger gegen Manuel Fettner ran. Geiger zeigt einen großartigen Sprung auf 140,5 Meter. Das war eine Ansage an die Konkurrenz. Fettner wird es aber auf jeden Fall über die Lukcy Loser schaffen.

+++ 17.49 Uhr: Jetzt treffen Zak Mogel und Lovro Kos aufeinander. Kos gewinnt.

+++ 17.48 Uhr: Andrzej Stekala muss gegen Clemens Aigner ran. Der Österreicher gewinnt sein Duell.

+++ 17.46 Uhr: Roman Koudelka verliert sein Duell gegen Vladimir Zografski.

+++ 17.44 Uhr: Jetzt das Duell zwischen Niko Kytösaho und Michael Hayböck. Der Österreicher entscheidet das Duell für sich.

+++ 17.42 Uhr: Der Dritte der Gesamtwertung, Halvor Egner Granerud, muss gegen Severin Freund ran. Freund verhaut den Sprung, das wird wohl nicht mehr für den zweiten Durchgang reichen.

+++ 17.40 Uhr: Daniel Tschofenig gegen Gregor Deschwanden, der das Duell für sich entscheidet.

+++ 17.38 Uhr: Jetzt springen Joacim Ødegård Bjøreng und Ziga Jelar. Jelar gewinnt.

+++ 17.36 Uhr: Das nächste Duell mit deutscher Beteiligung: Constantin Schmid gegen Giovanni Bresadola. Schmid setzt sich klar durch.

+++ 17.34 Uhr: Das nächste Duell heißt Jewgeni Klimow gegen Johann André Forfang. Der Russe gewinnt das Duell.

+++ 17.32 Uhr: Jetzt Peter Prevc gegen Artti Aigro. In diesem Duell kann sich Prevc klar durchsetzen.

+++ 17.30 Uhr: Und los geht es. Stefan Leyhe tritt gegen Ulrich Wohlgenannt an – und gewinnt sein Duell.

+++ 17.28 Uhr: Gleich im ersten Duell muss Stephan Leyhe ran. Er wurde 26. in der Qualifikation.

+++ 17.24 Uhr: Die Bedingungen für den Wettkampf sind gut, es fallen nur noch wenige Flocken vom Himmel, der Wind und der Nebel spielen auch mit

+++ 17.15 Uhr: In rund 15 Minuten beginnt der erste Durchgang des letzten Springens der Vierschanzentournee 2021/2022. Markus Eisenbichler hat in der Qualifikation einen tollen Sprung gezeigt und konnte die Quali als Zweiter hinter Ryoyu Kobayashi abschließen. Er will das Podium in der Gesamtwertung also noch einmal angreifen.

Vierschanzentournee 2021/2022: Karl Geiger verpatzt Quali-Sprung

+++ 15.49 Uhr: Um 17.30 Uhr beginnt der erste Durchgang, wir sind dann wieder live für sie dabei.

+++ 15.43 Uhr: Die deutschen K.o.-Duelle des ersten Durchgangs im Überblick:

Markus Eisenbichler (2)Simon Ammann (49/Schweiz)
Severin Freund (19)Halvor Egner Granerud (32/Norwegen)
Stephan Leyhe (26)Ulrich Wohlgenannt (24/Österreich)
Constantin Schmid (29)Giovanni Bresadola (22/Italien)
Karl Geiger (37)Manuel Fettner (14/Österreich)
Pius Paschke (39)Yukiya Sato (12/Japan)

Der aktuell Dritte in der Gesamtwertung, Halvor Egner Granerud, muss im ersten Durchgang der Vierschanzentournee in Bischofshofen gegen den Deutschen Severin Freund ran. Der Gesamtzweite, Marius Lindvik, wird gegen Thomas Lackner Österreich antreten, auf Ryoyu Kobayashi wartet Fredrik Villumstad aus Norwegen.

+++ 15.40 Uhr: Kobayashi zeigt auch einen sehr guten Sprung auf 137,5 Meter und übertrumpft Markus Eisenbichler, der Zweiter der Qualifikation wird.

+++ 15.39 Uhr: Karl Geiger zeigt einen Sprung auf 123 Meter, er wird ziemlich weit hinten sein und könnte in den K.o.-Duellen auf einen guten Gegner treffen.

+++ 15.39 Uhr: Granerud, der aktuell Gesamtdritter ist, zeigt Schwäche, ist aber qualifiziert.

+++ 15.38 Uhr: Der aktuell Gesamtzweite Marius Lindvik aus Norwegen kann Eisenbichlers Sprung nicht übertrumpfen.

+++ 15.36 Uhr: Markus Eisenbichler zeigt einen tollen Sprung auf 139,5 Meter und setzt sich an die Spitze des Feldes.

+++ 15.34 Uhr: Der Österreicher Jan Hörl setzt sich an die Spitze.

+++ 15.33 Uhr: Es wird noch einmal verkürzt. Die Top Acht starten aus der Luke neun.

+++ 15.32 Uhr: Der Schweizer Kilian Peier zeigt einen tollen Sprung auf 135 Meter und setzt sich für den Moment an die Spitze des Feldes.

+++ 15.31 Uhr: Noch neun Springer stehen oben.

+++ 15.27 Uhr: Fünf von sieben deutsche Springer sind bereits gesprungen und haben die Qualifikation überstanden. Es fehlen nur noch Markus Eisenbichler und Karl Geiger.

+++ 15.23 Uhr: Jetzt versucht Stephan Leyhe sein Glück und zeigt einen soliden Sprung auf 130 Meter. Er ist ebenfalls im ersten Durchgang dabei.

+++ 15.22 Uhr: Constantin Schmid zeigt einen Sprung auf 128,5 Meter und ist damit sicher dabei.

+++ 15.20 Uhr: Nächster Deutscher ist Pius Paschke: Er qualifiziert sich auch für den ersten Durchgang.

+++ 15.19 Uhr: Durch seinen Sprung könnte Andreas Wellinger im K.o.-Springen am frühen Abend auf einen guten Gegner treffen. Das macht es natürlich schwieriger.

+++ 15.17 Uhr: Andreas Wellinger zeigt einen Sprung auf 124,5 Meter und ist damit voraussichtlich im ersten Durchgang.

+++ 15.08 Uhr: Der Pole Dawid Kubacki setzt sich an die Spitze des Feldes.

+++ 15.05 Uhr: Severin Freund zeigt einen guten Sprung auf 131 Meter und ist damit vorerst Dritter. Das sollte die sichere Qualifikation für den ersten Durchgang heute Abend sein. Generell kommt Freund aber sehr gut voran auf seinem Weg zurück in die Weltspitze und wird immer konstanter.

+++ 15.01 Uhr: Nur noch wenige Springer, dann kommt mit Severin Freund der erste Deutsche. Das Team hofft natürlich, dass sich auch heute alle sieben Springer für den ersten Durchgang qualifizieren.

+++ 14.53 Uhr: Gute Neuigkeiten: Die Verhältnisse werden immer besser, der Balken am Anlauf geht deshalb nun zwei Luken weiter nach unten.

+++ 14.52 Uhr: Aktuell führt der Tscheche Roman Koudelka, der nach bitteren Zeiten endlich mal wieder einen tollen Sprung auf 135 Meter zeigt.

+++ 14.35 Uhr: Der erste Deutsche ist Severin Freund, er hat in der Qualifikation die Nummer 42. Wir müssen uns also noch einen Moment gedulden, bis die deutschen Springer kommen. Karl Geiger wird als vorletzter in die Qualifikation starten.

+++ 14.30 Uhr: Und los geht es. Zuerst springt die nationale österreichische Gruppe. Insgesamt gehen 77 Athleten an den Start, 50 von ihnen erreichen den ersten Durchgang heute ab 17.30 Uhr. Da sind wir natürlich auch live für Sie dabei!

+++ 14.16 Uhr: Gleich geht es los mit der Qualifikation für das vierte und letzte Springen der Vierschanzentournee 2021/2022. Es schneit, doch es ist klar. Gestern hatte es bei starkem Schneefall auch Nebel gegeben. Für die Qualifikation sieht das heute anders aus.

+++ 12.34 Uhr: Die beiden deutschen Hoffnungen Markus Eisenbichler und Karl Geiger liegen vor dem letzten Springen der Vierschanzentournee 2021/2022 in der Gesamtwertung auf den Plätzen vier und fünf. Beide wollen aber noch einmal das Podest angreifen und hoffen, sich am Ende doch noch Platz drei sichern zu können.

+++ 10.41 Uhr: 20 Jahre ist es bereits her, dass ein Deutscher den Gesamtsieg der Vierschanzentournee einfahren konnte. Damals gewann Sven Hannawald souverän den goldenen Adler und konnte darüber hinaus auch alle vier Springen gewinnen. Bei dieser Tournee wird es wieder keinen deutschen Sieger geben und die großen Hoffnungen müssen wieder auf das nächste Jahr verschoben werden.

+++ 09.37 Uhr: Das Wetter könnte das letzte Springen der Vierschanzentournee 2021/2022 in Bischofshofen noch einmal interessant machen. Denn sowohl für die Qualifikation am Nachmittag als auch für das Springen am Abend sind Schneeschauer angekündigt. Die sich dann ändernden Bedingungen könnten vor allem Marius Lindvik noch einmal eine Chance geben, es Kobayashi schwer zu machen.

Update vom Donnerstag, 06.01.2022, 07.14 Uhr: Dem japanischen Überflieger Ryoyu Kobayashi fehlt nur noch ein Sieg zum großen Triumph. Es wäre bereits das zweite Mal, dass er den „Grand Slam“ schafft und alle vier Springen sowie den Gesamtsieg holt. Vor ihm schafften den „Grand Slam“ nur der Pole Kamil Stoch und der Deutsche Sven Hannawald. Kobayashi wäre der Erste, der diesen Erfolg zweimal schafft. Bereits bei der Vierschanzentournee 2018/2019 gewann er alle vier Springen und konnte am Ende den begehrten goldenen Adler in den Abendhimmel von Bischofshofen strecken.

Vierschanzentournee 2021/2022: Qualifikation und Springen an einem Tag

Erstmeldung vom Mittwoch, 05.01.2022, 18.50 Uhr: Bischofshofen – Die Absage des Springens am Bergisel in Innsbruck hat auch den Plan für den letzten Wettkampf in Bischofshofen durcheinander gebracht. Denn eigentlich sollte bereits am Mittwoch (05.01.2022) die Qualifikation für das letzte der vier Springen stattfinden. Durch das Wetter-Chaos in Tirol musste das dritte Springen inklusive Quali am Mittwoch nachgeholt werden, weshalb es auch am Donnerstag (06.01.2022) beim letzten Springen noch einmal zu einem vollen Tag für die Sportler kommt.

In Bischofshofen kommt es zum letzten Springen der Vierschanzentournee.

Am Donnerstag (06.01.2022) findet nun ab 14.30 Uhr die Qualifikation für das letzte Springen der Vierschanzentournee 2021/2022 statt, ab 17.30 Uhr kommt es dann wie geplant zum ersten Durchgang, der im K.o.-Modus durchgeführt wird. Beides kann sowohl im TV als auch im Live-Stream der ARD verfolgt werden. 50 Springer treten im ersten Durchgang an, die 25 Gewinner der Duelle plus die fünf besten Verlierer kämpfen dann im zweiten Durchgang um den Sieg. Den begehrten goldenen Adler als Gesamtsieger wird aber wahrscheinlich wieder einmal der Japaner Ryoyu Kobayashi in die Höhe strecken können.

Kobayashi führt vor letztem Springen der Vierschanzentournee 2021/2022 deutlich

Denn vor dem vierten Springen liegt Ryoyu Kobayashi deutlich in der Gesamtwertung vor Marius Lindvik aus Norwegen, Halvor Egner Granerud ist Dritter. Dahinter liegen die Deutschen Markus Eisenbichler und Karl Geiger auf den Plätzen vier und fünf. Beim dritten Springen am Mittwoch in Bischofshofen, das als Ersatz für Innsbruck genutzt wurde, dominierte erneut der Japaner Kobayashi vor Lindvik und Granerud. Geiger wurde Vierter, Eisenbichler Achter.

Für die Deutschen geht es vor dem letzten Springen in Bischofshofen am Donnerstag nur noch um den dritten Platz bei der Vierschanzentournee 2021/2022, Linvik und Kobayashi kämpfen noch um den Gesamtsieg, auch wenn der Japaner umgerechnet bereits elf Meter Vorsprung auf den zweitplatzierten Norweger hat.

Vierschanzentournee 2021/2022: Bringt das Wetter noch einmal Spannung?

Doch die Wetterbedingungen könnten noch einmal einiges durcheinanderwirbeln. Bereits am Mittwoch war es im ersten Durchgang zu starkem Schneefall gekommen, der bis dahin Drittplatzierte in der Gesamtwertung Lovro Kos stürzte und verlor daraufhin jegliche Chance auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung. Alle Ergebnisse der ersten drei Springen und den weiteren Zeitplan haben wir noch einmal für Sie zusammengefasst. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare