Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele Weltmeister beim Ironman

Gesamte Weltelite in Frankfurt

Frankfurt. Der Ironman in Frankfurt kann mit einem neuen Superlativ aufwarten: Am 6. Juli versammelt sich das hochkarätigste Feld von Triathleten, das jemals in Europa an den Start ging. Als da wären: Weltmeister Chris McCormack (Australien), seine deutschen Vorgänger Normann Stadler (Mannheim) und Faris Al-Sultan (München), Titelverteidiger Timo Bracht (Eberbach) und Chris McCormack (Neuseeland). Bei den Frauen treffen Nicole Leder (Darmstadt) und ihre Widersacherin Andrea Brede auf Weltmeisterin Chrissie Wellington (Großbritannien). Veranstalter Kurt Denk schüttet an Spitzenkräfte bis zu 50 000 Euro Gage aus. rs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare