Verband droht Tour-Teams

Streit mit ASO eskaliert

Aigle. Der Streit zwischen dem Radsport-Weltverband (UCI) und dem Organisator der Tour de France (ASO) droht endgültig zu eskalieren. Nachdem die ASO am Dienstag bekanntgegeben hatte, die Tour in diesem Jahr unter der Zuständigkeit des französischen Radsportverbandes (FFC) auszurichten, droht die ausgebootete UCI nun teilnehmenden Fahrern und Teams mit harten Strafen. "Da die Tour nun außerhalb der Zuständigkeit der UCI stattfindet, werden auch keine Antidoping-Inspektoren der UCI anwesend sein. Die teilnehmenden Fahrer und Teams setzen sich der Gefahr aus, bestraft zu werden. Schuld daran ist allein die Führung der ASO", hieß es in Mitteilung. sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare