1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

US-Telefonriese feuert Woods

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Golf-Superstar Tiger Woods ließ sich gehen, ein ums andere Mal, und muss nun büßen.
Golf-Superstar Tiger Woods ließ sich gehen, ein ums andere Mal, und muss nun büßen. © getty

Die größte amerikanische Telefongesellschaft, AT&T, kündigt ihren Werbevertrag mit dem wegen außerehelicher Affären angeschlagenen Golf-Star Tiger Woods. "Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft", heißt es lapidar.

New York. Die größte amerikanische Telefongesellschaft, AT&T, hat Medienangaben zufolge ihren Werbevertrag mit dem Golfstar Tiger Woods (34) gekündigt. Der Wirtschaftsdienst Bloomberg berichtete am Donnerstag, von AT&T über die Trennung informiert worden zu sein. Danach teilte das Unternehmen per e-Mail mit, "wir haben unseren Sponsorenvertrag mit Tiger Woods beendet und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft".

AT&T hatte erst im Februar 2009 ein mehrjähriges Abkommen mit dem Supersportler unterzeichnet. Darin erklärte dieser sich bereit, das AT&T-Logo auf seinen Golftaschen zu tragen, während das Unternehmen im Gegenzug zustimmte, unter anderem die jährlichen "Tiger Jam" Benefizkonzerte zu finanzieren. (dpa)

Auch interessant

Kommentare