+
Missy Franklin hat ihre Schwimm-Karriere beendet.

Schulterprobleme

US-Schwimm-Star Missy Franklin erklärt Rücktritt

Die fünfmalige Schwimm-Olympiasiegerin Missy Franklin aus den USA hat wegen anhaltender Schulterprobleme ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt.

Die fünfmalige Schwimm-Olympiasiegerin Missy Franklin aus den USA hat wegen anhaltender Schulterprobleme ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt.

Die 23-Jährige sprach bei Instagram vom „vielleicht schwersten Brief, den ich jemals schreiben musste“. Franklin kündigte darin an, sie wolle dem Schwimmsport in anderer Form erhalten bleiben. 2012 in London gewann sie Olympia-Gold über 100 und 200 Meter Rücken sowie zweimal mit verschiedenen Staffeln. 2016 in Rio de Janeiro wurde sie noch einmal Staffel-Olympiasiegerin, schwamm dabei allerdings nicht im Finale.

Seit 2016 litt sie unter permanenten Schulterbeschwerden. Sie habe lange gebraucht, um das Wort Rücktritt zu sagen, schrieb Franklin in einem vom US-Sender ESPN veröffentlichten Brief. Nun sei sie bereit. „Ich bin bereit, nicht mehr jeden Tag Schmerzen zu haben“, erklärte sie, „ich bin bereit, eine Frau und eines Tages Mutter zu werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion