Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

UFC 268: Auch beim zweiten Aufeinandertreffen zwischen mit Kamaru Usman hat Colby Covington keine Chance.
+
UFC 268: Auch beim zweiten Aufeinandertreffen zwischen mit Kamaru Usman hat Colby Covington keine Chance.

MMA-Spektaktel im Madison Square Garden

UFC 268: Kamaru Usman bringt Colby Covington endgültig zum Schweigen

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Kamaru Usman bleibt auch nach UFC 268 der beste MMA-Kämpfer der Welt. Rose Namajunas straft ihre Kritiker Lügen und verteidigt ihren Weltmeister-Titel.

New York - Kamaru Usman bleibt unbestrittener Weltmeister im Weltergewicht der Ultimate Fighting Championship (UFC). Der „Nigerian Nightmare“ besiegte bei UFC 268 seinen Herausforderer Colby Covington nach fünf Runden mit einer einstimmigen Entscheidung. Das MMA-Spektakel fand im ausverkauften Madison Square Garden in New York statt.

Die beiden Weltklasse-Kämpfer im Mixed Martial Arts (MMA) in der Klasse bis 77 kg lieferten sich einen harten Kampf, der in der ersten Runde offen blieb. Doch im zweiten Durchgang zeigte Kamaru Usman, warum er als bester MMA-Athlet der Welt Gewichtsklassen-übergreifend („Pound for Pound“) gilt. Der 34 Jahre alte gebürtige Nigerianer streckte seinen 33 Jahre alten Herausforderer aus den USA zweimal mit klaren Treffern nieder. Covington konnte sich in den folgenden Runden zwar erholen und selbst einige gute Treffer landen. Am unbestrittenen Sieg Usmans bei UFC 268 änderte aber auch das nichts mehr.

UFC 268: Kamaru Usman besiegt Colby Covington - Namajunas verteidigt ihren Titel

Der Kampf bei UFC 268 hatte im Vorfeld bereits die Gemüter erhitzt. Covington, großer Fan von Donald Trump, hatte keine Gelegenheit ausgelassen, über seinen Kontrahenten mit nigerianischen Wurzeln herzuziehen und dessen Sieg beim ersten Aufeinandertreffen kleinzureden. Mal waren die Ringrichter schuld am K.O.-Sieg Usmans über Covington, mal warf der Geschlagene dem Champion vor, sich einen illegalen Tiefschlag und einen Griff ins Auge erfunden zu haben, um sich Ruhepausen zu gönnen.

Nach der deutlichen Niederlage schien Colby Covington noch im Octagon bei UFC 268 Kamaru Usman zu seinem Sieg zu gratulieren. In der anschließenden Pressekonferenz klang das aber wieder ganz anders. Covington deutete an, dass er den Punktsieg Usmans nicht akzeptieren würde und warf dem Weltmeister Doping-Missbrauch vor. „Ich habe keinen Respekt vor ihm. Er ist ein betrügerischer Feigling“, so Covington, der in der zweiten Runde zweimal K.O. ging.

Kamaru Usman wiederum zeigte sich nach seinem Sieg bei UFC 268 in New York als Gentleman. Seinem Gegner Covington erwies er alle Ehre und bezeichnete ihn als den „Frazier zu meinem Ali“ in Anspielung auf die große Box-Rivalität zwischen Joe Frazier und Muhammad Ali.

UFC 268: Die Hauptkämpfe und Ergebnisse

GewichtsklasseKämpferErgebnis
Weltergewicht (Männer)Kamaru Usman (C) - Colby CovingtonPunktsieg Usman
Strohgewicht (Frauen)Rose Namajunas (C) - Zhang WeiliPunktsieg Namajunas
Bantamgewicht (Männer)Marlon Vera - Frankie EdgarPunktsieg Vera
Federgewicht (Männer)Shane Burgos - Billy QuarantilloPunktsieg Burgos
Leichtgewicht (Männer)Justien Gaethje - Michael ChandlerPunktsieg Gaethje

Im anderen Titelkampf des UFC-Abends besiegte Rose Namajunas im Strohgewicht der Frauen Herausforderin Zhang Weili. Die 29 Jahre alte US-Amerikanerin setzte sich in einer geteilten Entscheidung (Split Decision) gegen die 32 Jahre alte Kampfsportlerin aus der Volksrepublik China durch. Der Kampf ging über die vollen fünf Runden und war bereits das zweite Mal, dass die beiden Athletinnen aufeinander trafen. Beim ersten Kampf hatte Namajunas den Titel im Strohgewicht durch ein K.O. in der ersten Runde gegen Weili erringen können. Die Revanche der ersten UFC-Weltmeisterin aus China blieb also aus.

Rose Namajunas (r.) siegt bei UFC 268 in New York über Zhang Weili.

UFC 268: Justin Gaethje und Michael Chandler liefern einen großen Kampf ab

Zuvor waren bei UFC 268 im Leichtgewicht die Kontrahenten Justin Gaethje und Michael Chandler aufeinandergetroffen. In einem hochklassigen Kampf über die volle Zeit überzeugte Gaethje die Kampfrichter und konnte einen einstimmigen Sieg erringen. Er gilt nun als oberster Herausforderer und erster Anwärter auf einen Titelkampf gegen den Sieger des Duells Dustin Poirier und Charles Oliveira. Oliviera hält den UFC-Weltmeistertitel in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm. Poirier hatte bei UFC 264 Conor McGregor besiegt und wird am 11. Dezember gegen Oliviera antreten. (Daniel Dillmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare