1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Treppen steigen fördert Gesundheit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wer den Lift meidet, fördert seine Gesundheit. Das belegt eine Studie der Universität Genf.
Wer den Lift meidet, fördert seine Gesundheit. Das belegt eine Studie der Universität Genf. © dpa

Wer den Lift meidet, fördert seine Gesundheit. Das belegt eine Studie der Universität Genf.

München (mp) - Treppen steigen fördert die Gesundheit. Wie viele positive Auswirkungen die Bewegung im Alltag hat, haben Wissenschaftler der Universität Genf jetzt in einer Studie nachgewiesen. Dabei mussten 77 Universitätsmitarbeiter im Berufsalltag und in der Freizeit über zwölf Wochen lang auf den Lift verzichten.

Hatten sie zuvor täglich im Schnitt fünf Stockwerke zu Fuß überwunden, stieg die Zahl jetzt auf 23 Stockwerke. Bei den 69 Teilnehmern, die bis zum Ende durchgehalten hatten, lohnte sich die Arbeit: Ihre Sauerstoffaufnahme hatte sich um durchschnittlich 8,6 Prozent erhöht, ihr Hüftumfang um 1,8 Prozent reduziert.

Ihr Gewicht war um 0,7, Prozent gesunken, die Fettmasse um 1,7 Prozent, der niedrigere (diastolische) Blutdruckwert um 2,3 Prozent und der Wert des gesundheitsgefährdenden Cholesterins um 3,9 Prozent. Ihre Ergebnisse haben die Forscher auf dem Europäischen Kardiologenkongress in München vorgestellt.

Auch interessant

Kommentare