+
War das Erstrunden-Aus bei den Australian Open das letzte Match von Andy Murray?

Nach Erstrunden-Aus

Tennisprofi Murray sagt für Turnier in Marseille ab

Nach seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open hat der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray wegen seiner Hüftprobleme für das ATP-Turnier in Marseille im Februar abgesagt. Das teilten die Veranstalter mit.

Nach seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open hat der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray wegen seiner Hüftprobleme für das ATP-Turnier in Marseille im Februar abgesagt. Das teilten die Veranstalter mit.

Offen blieb dabei, ob sich der 31-jährige Schotte einer zweiten Operation unterziehen wird. Murray hatte zum Wochenanfang in Melbourne erklärt, dies voraussichtlich in der kommenden Woche zu entscheiden. Eigentlich würde sich der zweimalige Wimbledonsieger im Sommer gern dort verabschieden, die Niederlage gegen den Spanier Roberto Bautista Agut in Australien war aber womöglich schon sein letztes Match.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion