1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Vierschanzentournee 2022/23: Das erste Springen in Oberstdorf heute live im TV und Stream

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Der Pole David Kubacki reist im Gelben Trikot zur Vierschanzentournee, er ist auch einer der Favoriten auf den Gesamtsieg.
Der Pole David Kubacki reist im Gelben Trikot zur Vierschanzentournee, er ist auch einer der Favoriten auf den Gesamtsieg. © MIS/imago

Das erste Springen der Vierschanzentournee findet in Oberstdorf statt. So sehen Sie das Skispringen heute live im TV und im Live-Stream.

Oberstdorf - Am Mittwoch (28. Dezember) startet die 71. Vierschanzentournee mit der Qualifikation für das erste Springen am Donnerstag (29. Dezember) in Oberstdorf – und endlich dürfen auch wieder Fans live an der Schattenbergschanze dabei sein. Das war 2020 und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich gewesen.

Auch die deutsche Skisprung-Legende Sven Hannawald freut sich über die Rückkehr der Fans bei der Vierschanzentournee. „Wenn man dann mal oben steht und auf einmal alle losbrüllen, da hat man schon ein bisschen Fracksausen, aber das motiviert einfach“, erinnert sich der frühere Skispringer in der Sportschau. „Dass wir jetzt endlich wieder volles Haus haben, ist sensationell.“

Vierschanzentournee 2022/23: Deutsche Springer zählen nicht zu Favoritenkreis

Für die deutschen Skispringer sieht es dieses Jahr allerdings eher mager aus. Gingen Karl Geiger und Markus Eisenbichler im vergangenen Jahr noch als Mitfavoriten ins Rennen um den Goldenen Adler, laufen sie in dieser Saison bisher ihrer Form hinterher. Geiger belegt aktuell den siebten Platz der Gesamtwertung im Weltcup, Eisenbichler rangiert auf Platz 17.

Bei der Generalprobe zur Vierschanzentournee in Engelberg landete Geiger nach zwei Durchgängen auf dem zehnten Platz, Eisenbichler wurde gerade einmal 30. Nach dem Springen wurde er dann auch deutlich: „Natürlich bin ich jetzt gerade extrem angepisst“, so Eisenbichler über sein Ergebnis. „Ich bin gerade brutal enttäuscht von mir und das ist eigentlich das Allerschlimmste, was sein kann.“

Vierschanzentournee 2022/23: Dawid Kubacki reist im Gelben Trikot an

Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, vielleicht platzt doch noch der Knoten – vor allem bei Geiger, der aus Oberstdorf kommt und die Schattenbergschanze deshalb in- und auswendig kennt. Favoriten auf den Sieg bei der Vierschanzentournee 2022/23 sind jedoch andere. Der Pole Dawid Kubacki, der Slowene Anze Lanisek und der Norweger Halvor Egner Granerud zählen zu den Hauptanwärtern auf den Goldenen Adler.

Das erste Springen der Vierschanzentournee 2022/23 in Oberstdorf findet am Donnerstag, 29.12.2022 statt. Wir sagen Ihnen, wie Sie Qualifikation und Wettkampf live im TV und Live-Stream verfolgen können.

Vierschanzentournee 2022/23 in Oberstdorf: So sehen Sie Skispringen heute live im TV und Live-Stream

Vierschanzentournee 2022/23 in Oberstdorf: Hier sehen Sie das Wintersport-Event heute live im TV

Das ZDF wird die Qualifikation und beide Durchgänge im Wettkampf am Mittwoch (28. Dezember) und Donnerstag (29. Dezember) live im Free-TV übertragen. Wer möchte, kann sich die Wettkämpfe aber auch im Live-Stream des ZDF ansehen.

(msb)

Auch interessant

Kommentare