Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vereiste Tribünen

Spiel KSC gegen 1860 fällt aus

Wegen der schlechten Witterungsverhältnisse findet das Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem TSV 1860 München nicht statt. Im weitgehend nicht überdachten Karlsruher Stadion sind Tribünen vereist.

Frankfurt/Main/Karlsruhe. Das für den (heutigen) Sonntag (13.30 Uhr) angesetzte Punktspiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem Karlsruher SC und dem TSV 1860 München fällt aus. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Sonntagvormittag mit.

Grund für die Absage sind die schlechten Witterungsverhältnisse, die im weitgehend nicht überdachten Karlsruher Stadion für einen vereisten Tribünen- Bereich gesorgt haben.

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, nach Angaben des KSC wird er in den kommenden Tagen festgelegt. "Aufgrund der äußeren Gegebenheiten ist in der derzeitigen Situation die Sicherheit unserer Besucher nicht gewährleistet", erklärte KSC-Vizepräsident Arno Glesius in einer Pressemitteilung des Vereins. Bereits am Samstag war die Begegnung FC Hansa Rostock - 1. FC Union Berlin wegen starker Schneefälle abgesagt worden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare