+
Die Eheleute Darja Domratschewa und Ole Einar Björndalen geben auf Schalke ihren Abschied.

Biathlon World Team Challenge

Spektakel auf Schalke: Abschied von Björndalen/Domratschewa

Im Weltcup waren sie in diesem Winter schon nicht mehr unterwegs, nun verabschieden sich die Biathlon-Olympiasieger Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa endgültig. Auf Schalke enden ihre Karrieren.

Biathlon-Legende Ole Einar Brjörndalen bestreitet genau wie seine Frau Darja Domratschewa am Samstag bei der World Team Challenge in Gelsenkirchen sein Abschiedsrennen.

Diese Einladung konnte der Weltmeister und Rekord-Olympiasieger Ole Einar Björndalen einfach nicht ausschlagen. „Da kann man nicht Nein sagen, das geht bei so einer Veranstaltung überhaupt nicht. Das ist eine schöne Möglichkeit, sich von den deutschen Fans zu verabschieden“, sagte der 44 Jahre alte Norweger der Deutschen Presse-Agentur.

„Ich freue mich wirklich sehr. Denn bei den Rennen in Deutschland ist immer eine super Stimmung, und Schalke war eine von den besten Veranstaltungen“, sagte Björndalen. Seit Jahrzehnten ist der Ausnahmekönner auch in Deutschland einer der populärsten Skijäger, auch die Sprache beherrscht er perfekt.

Björndalen und Domratschewa hatten ihre erfolgreichen Karrieren nach der Vorsaison beendet und sind in diesem Winter nicht mehr am Start, stattdessen widmen sie sich dem Familienleben mit der zweijährigen Tochter Xenia. „Wir haben aufgehört mit dem Leistungssport. Aber nachdem wir uns für einen Start auf Schalke entschieden haben, trainieren wir etwas fleißiger. Aber nur einmal, nicht mehr zweimal am Tag“, berichtete Björndalen.

Etwas überraschend verabschiedet sich auch der Russe Anton Schipulin. „Dieses Rennen ist für mich das letzte in meiner Profikarriere“, sagte der Staffel-Olympiasieger von 2014. Nach den jüngsten Doping-Anschuldigungen, zu denen Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft in Österreich gehören, kehrt der 31-Jährige nicht mehr in den Weltcup zurück. In seinem letzten Wettkampf tritt er gemeinsam mit Ex-Weltmeisterin Jekaterina Jurlowa-Percht an.

Titelmäßig ist das Duo Björndalen/Doratschewa derweil eine Klasse für sich. In dem hochklassigen Starterfeld mit zehn Teams kämpfen für Deutschland Franziska Preuß und Simon Schempp sowie Denise Herrmann und Benedikt Doll um den Sieg. Zudem sind unter anderem die Österreicher Lisa Theresa Hauser/Dominik Landertinger, die italienischen Spitzen-Athleten Dorothea Wierer und Lukas Hofer sowie die Ukrainer Julia Dzyma und Artem Pryma dabei.

Im Vorjahr hatte die Russin Jurlowa-Percht mit ihrem Teamkollegen Alexej Wolkow gewonnen. Den letzten deutschen Sieg holten 2016 Vanessa Hinz und Simon Schempp vor Franziska Hildebrand und Erik Lesser.

(Von Sandra Degenhardt und Thomas Wolfer, dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion