+
Severin Freund konnte am Morgen immerhin einen Trainingsdurchgang absolvieren.

Zu starker Wind

Skisprung-Wettkampf in Kuusamo verschoben

Starker Wind macht den Skispringern bei der zweiten Weltcup-Station im finnischen Kuusamo weiter zu schaffen. Die für Samstagmorgen angesetzte Qualifikation musste deshalb erst erneut verschoben und am Nachmittag dann wieder komplett abgesagt werden.

Starker Wind macht den Skispringern bei der zweiten Weltcup-Station im finnischen Kuusamo weiter zu schaffen. Die für Samstagmorgen angesetzte Qualifikation musste deshalb erst erneut verschoben und am Nachmittag dann wieder komplett abgesagt werden.

Auch die eigentliche Startzeit (16.30 Uhr) für den Wettkampf war wegen des teilweise böenartigen Windes nicht zu halten. Der erste Durchgang, der mit 65 statt wie sonst 50 Startern beginnt, soll nun um 17.50 Uhr beginnen. Denkbar ist auch, dass das zweite Saisoneinzel komplett abgesagt wird.

Immerhin hatten Rückkehrer Severin Freund und Co. am Samstagmorgen einen Trainingsdurchgang absolvieren können. Dieser ist Bedingung, um mit einem Wettkampf beginnen zu können. Am Freitag konnte auf der Schanze südlich des Polarkreises wegen starken Windes überhaupt nicht gesprungen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion