+
Wurde in Zao Dritte: Skispringerin Carina Vogt.

Weltcup in Japan

Skisprung-Frauen in Zao stark - Vogt landet auf Rang drei

Die deutschen Skispringerinnen um die Gesamtführende Katharina Althaus haben beim Weltcup im japanischen Zao Podestplatzierungen gesammelt.

Die deutschen Skispringerinnen um die Gesamtführende Katharina Althaus haben beim Weltcup im japanischen Zao Podestplatzierungen gesammelt.

Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt belegte beim Einzel den dritten Platz und musste sich nach Sprüngen auf 94,5 und 90 Meter nur den Norwegerinnen Maren Lundby und Anna Odine Stroem geschlagen geben. Für Vogt, die lange Jahre beste deutsche Skispringerin war, war es der erste Top-3-Platz seit Rasnov im März des vergangenen Jahres. Auf Olympiasiegerin Lundby (96 und 92,5 Meter) fehlten Vogt aber nur etwas weniger als zwei Meter.

Die Oberstdorferin Althaus, die am Freitag Dritte wurde und am Samstag das deutsche Quartett zum ersten Team-Sieg überhaupt geführt hatte, patzte am Sonntag und wurde Achte. Das Gelbe Trikot behielt sie zwar, ihr Vorsprung auf die immer stärkere Verfolgerin Lundby ist aber deutlich geschrumpft.

Nach dem Sieg gemeinsam mit Vogt, Ramona Straub und Juliane Seyfarth am Samstag hatte Althaus gesagt: „Wir haben ein großartiges Team und einen großartigen Spirit in unserem Team.“ Im rumänischen Rasnov, in Hinzenbach in Österreich sowie im slowenischen Ljubno finden an den nächsten Wochenenden die Wettbewerbe der Springerinnen stat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion