Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tischtennis-WM

Siege für deutsche Athleten

Nach den vier Auftakterfolgen im Gemischten Doppel haben sich die deutschen Athleten bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Yokohama auch im Einzel bestens in Szene gesetzt.

Yokohama. Nach den vier Auftakterfolgen im Gemischten Doppel haben sich die deutschen Athleten bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Yokohama auch im Einzel bestens in Szene gesetzt. Die fünf Herren und vier Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) blieben am Donnerstag ohne Niederlage und zogen geschlossen in die zweite Runde ein.

Der Düsseldorfer Dimitrij Ovtcharov hatte allerdings einige Mühe, den für die Ukraine spielenden gebürtigen Chinesen Kou Lai mit 4:2 zu bezwingen. Christian Süß (Düsseldorf), Bastian Steger, Patrick Baum (beide Frickenhausen) und Zoltan Fejer-Konnerth (Grenzau) kamen zu souveränen Erfolgen.

Im Damen-Einzel fand Deutschlands Spitzenspielerin Jiaduo Wu (Kroppach) erst spät ins Match, setzte sich aber noch mit 4:2 gegen die Weißrussin Alexandra Priwalowa durch. Die Busenbacherin Elke Schall kam kampflos in die zweite Runde, da ihre australische Kontrahentin Lay Jian Fang wegen Verletzung nicht antrat. Unter den besten 64 stehen auch Kristin Silbereisen (Busenbach) und Zhenqi Barthel (Holsterhausen). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare