+
Shakehands nach dem Match.

Tennis

Sieg in nur 58 Minuten

Serena Williams lässt bei den US-Open Maria Scharapowa keine Chance.

US-Superstar Serena Williams hat bei den US Open das mit Spannung erwartete Auftaktduell mit der früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa klar für sich entschieden. Gegen die Russin, der Williams auch schon in drei Grand-Slam-Endspielen gegenüberstand, hatte die 23-malige Major-Siegerin keine Mühe und zog durch ein 6:1, 6:1 in nur 58 Minuten in die zweite Runde ein. Dort wartet Wildcard-Inhaberin Caty McNally (USA).

Zuletzt hatte Williams beim WTA-Turnier in Toronto im Finale gegen die Kanadierin Bianca Andreescu wegen Rückenschmerzen aufgeben müssen, gegen Scharapowa machte sie aber einen beschwerdefreien Eindruck und feierte im 22. Duell mit der Russin den 20. Sieg. Im Gegensatz zum skandalösen Finale gegen die Japanerin Naomi Osaka im Vorjahr zeigte sich Williams gegen die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Scharapowa auch hoch konzentriert.

Vor gut einem Jahr im verlorenen Endspiel gegen Osaka hatte sich die 37 Jahre alte Williams nach einer Verwarnung wegen illegalen Coachings mit Schiedsrichter Carlos Ramos angelegt, für ihren Ausraster wurde sie mit einer Geldstrafe belegt. In diesem Jahr wird Ramos weder Partien von Serena Williams noch von ihrer Schwester Venus leiten, wie der veranstaltende nationale Tennisverband (USTA) im Vorfeld des Turniers bekannt gab. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion