+
Die Skyline von Frankfurt (Symbolfoto).

Segeln: Angetörnt

Der Main als Segelrevier für Anfänger und Könner

Segler haben es nicht leicht in Frankfurt und Rhein-Main - es gibt kaum Seen in der Region, und der Main ist eine viel befahrene Schifffahrtsstraße. Ist da überhaupt Platz für ambitionierte Freizeitsportler unter weißen Segeln? Ja, es gibt Platz, und nicht zu knapp. Der Main ist für Anfänger wie Könner ein durchaus interessantes Segelrevier mit anspruchsvollen Ufergegebenheiten, und er beeindruckt nicht zuletzt aufgrund der Kulisse der vielen Hochhäuser. Zahlreiche Regatten werden hier Jahr für Jahr abgehalten, Teilnehmer gibt es mehr als genug.

Acht in Frankfurt und Offenbach entlang des Mains ansässige Vereine haben sich zusammengefunden, um gemeinsam für den Segelsport in und um die Mainmetropole zu werben und gute Kontakte untereinander zu pflegen. SIFO heißt der Zusammenschluss von Seglern, die gemeinsam etwas unternehmen wollen, Feste feiern und Ausbildungen anbieten. Mit dabei sind der Schwimmclub Niederrad, der Frankfurter Yachtclub FYC, die Sport- und Kulturgemeinschaft Frankfurt, der Segelclub Undine, die Segelabteilung des Offenbacher Rudervereins, der Hanseatische Segelsport Club, die Motor- und Segelsportabteilung des Polizeisportvereins Grünweiß und der Allgemeine Hessische Yachtclub AHYC.

Informationen über die Segler vom Main mit Internetadressen der einzelnen Mitgliedsvereine und Regatta-Terminen gibt es unter www.segeln-in-frankfurt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion