+
Jason Collins hat seine aktive Basketball-Karriere beendet. Foto: Jason Szenes

Schwuler NBA-Profi Collins beendet Karriere

Jason Collins, der als erster offen homosexueller Akteur in einer der großen nordamerikanischen Profiligen spielte, hat seine Basketball-Karriere beendet. Das gab der 35-Jährige bei ThePlayersTribune.com und Sports Illustrated bekannt.

Jason Collins, der als erster offen homosexueller Akteur in einer der großen nordamerikanischen Profiligen spielte, hat seine Basketball-Karriere beendet. Das gab der 35-Jährige bei ThePlayersTribune.com und Sports Illustrated bekannt.

"Die meisten Menschen kennen mich als 'der schwule Basketball-Spieler'", schrieb Collins. Ein offen schwuler Mann sei er bislang ungefähr drei Prozent seines Lebens gewesen, betonte er.

Collins hatte im Frühjahr vergangenen Jahres seine Homosexualität öffentlich gemacht. "Basketball-Spieler bin ich die Hälfte meines Lebens gewesen", so Collins nun. Nach seinem Coming Out hatte Collins in der vergangenen Saison 22 Spiele für die Brooklyn Nets bestritten. Seine Karriere begonnen hatte er 2001 bei den New Jersey Nets. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion