Aliona Savchenko und Robin Szolkowy laufen Anfang Dezember beim Grand Prix in Tokio.
+
Aliona Savchenko und Robin Szolkowy laufen Anfang Dezember beim Grand Prix in Tokio.

Eiskunstlauf

Savchenko und Szolkowy sagen Schaulaufen ab

Sechs Wochen vor den Olympischen Spielen in Vancouver haben die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy einige Schaulauf-Auftritte abgesagt.

Hamburg. Sechs Wochen vor den Olympischen Spielen in Vancouver haben die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy einige Schaulauf-Auftritte abgesagt.

Nach Informationen des TV-Senders Eurosport soll die 25 Jahre alte Chemnitzerin Savchenko an Pfeiffer'schem Drüsenfieber erkrankt sein. Dies wollte ihr Eiskunstlauf-Trainer Ingo Steuer aber nicht bestätigen. "Dazu gibt es keinen Kommentar", sagte Steuer der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Ob die Teilnahme der beiden Gold-Hoffnungen für Vancouver an der EM Mitte Januar in Tallinn gefährdet ist, wollte Steuer ebenfalls nicht kommentieren. Ursprünglich hatten die dreimaligen Europameister Savchenko und Szolkowy bei einer Schaulauf-Tournee zwischen Weihnachten und Silvester in Regensburg, Bozen und Oberstdorf an den Start gehen wollen. Dann kam die Absage.

Bereits die deutschen Meisterschaften vom 17. bis 20. Dezember in Mannheim hatten ohne die deutschen Eiskunstlauf-Stars stattgefunden. "Die Wettkämpfe in Kanada und Japan haben so viel Kraft gekostet, dass wir Abstriche machen müssen", hatte Steuer den Verzicht begründet. (dpa)

Kommentare