+
Werder-Kapitän Clemens Fritz (r.) spricht an der Seitenlinie mit Trainer Robin Dutt.

Werder Bremen

Rauferei bei Werder

Die Nerven bei Werder Bremen liegen blank. Kapitän Clemens Fritz hat im Training A-Jugendspieler Davie Selke attackiert. Und das alles vor der Weihnachtsfeier am gleichen Tag.

Die Nerven bei Werder Bremen liegen blank. Kapitän Clemens Fritz hat im Training A-Jugendspieler Davie Selke attackiert. Und das alles vor der Weihnachtsfeier am gleichen Tag.

Wenige Stunden vor der Weihnachtsfeier hat es bei Werder Bremen eine Rauferei im Training gegeben. Ausgerechnet Clemens Fritz attackierte Davie Selke. Dem als besonnen geltenden Kapitän des Fußball-Bundesligisten rutschte am Montag nach einem harten Zweikampf die Hand aus, und er ging dem Nachwuchsstürmer im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche.

Dabei zerriss sogar das orangefarbene Trainingsleibchen von Selke. Mitspieler mussten den Streit schlichten. „Im Training geht es schon mal intensiver zur Sache. Es sah schlimmer aus, als es war. Es ist alles geklärt", sagte Fritz der Bild-Zeitung. Beide durften weiter trainieren.

Später am Nachmittag gingen die Werder-Profis, das Trainerteam und die Geschäftsstellenmitarbeiter gemeinsam mit ihren Familien zur Feier in ein Varieté-Theater. (dpa/FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion