1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Radsportklassiker findet neue Sponsoren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Henninger Turm inmitten des Stadtteil Sachsenhausen vor der Frankfurter Skyline (Archivbild).
Der Henninger Turm inmitten des Stadtteil Sachsenhausen vor der Frankfurter Skyline (Archivbild). © dpa

Der hessische Radsportklassiker "Rund um den Henninger Turm" hat trotz der Doping-Skandale offenbar doch eine Zukunft. Neue Sponsoren seien gefunden.

Frankfurt/Main (dpa) - Der hessische Radsportklassiker "Rund um den Henninger Turm" hat trotz der Doping-Skandale offenbar doch eine Zukunft. Nach Angaben des Internetportals "Radsport-News.com" vom Sonntag werden künftig die Stadt Eschborn, die Stadt Frankfurt/Main und die Messe Frankfurt das traditionell am 1. Mai stattfindende Rennen finanzieren. Der langjährige Hauptsponsor hatte sich nach dem vorerst letzten Rennen rund um Frankfurt und durch den Taunus in diesem Jahr zurückgezogen.

"Ich kann noch gar nicht viel dazu sagen, ich habe von der Entscheidung auch erst aus der Zeitung erfahren. Jetzt werde ich natürlich ab sofort weitere Gespräche führen, um Details abzustimmen", wird Veranstalter Bernd Moos-Achenbach zitiert, der seit 2002 für den traditionellen Wettbewerb verantwortlich zeichnet.

Auch für den Verband Deutscher Radrennveranstalter (VDR) und den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ist die Entscheidung überraschend gekommen. "Ich freue mich, dass es gelungen ist, dieses Rennen zu retten. Das ist mal wieder eine positive Nachricht und ein Zeichen für andere", kommentierte BDR-Vizepräsident Udo Sprenger die Nachricht. (dpa)

Auch interessant

Kommentare