+
Wegen einer Knieverletzung wird der Argentinier Juan Martin del Potro auch die Australian Open verpassen.

Knieverletzung

Del Potro verpasst auch Australian Open

Der mit den Folgen einer schweren Knieverletzung kämpfende Tennisprofi Juan Martin del Potro verpasst nach den ATP World Tour Finals auch die Australian Open in Melbourne.

Der mit den Folgen einer schweren Knieverletzung kämpfende Tennisprofi Juan Martin del Potro verpasst nach den ATP World Tour Finals auch die Australian Open in Melbourne.

Das teilte der Argentinier, aktuell Nummer fünf der Weltrangliste, über Twitter mit. Zwar sei er auf gutem Wege zu einem Comeback, allerdings kämen die - am 14. Januar beginnenden - Australian Open noch zu früh.

Del Potro hatte sich beim Masters-Turnier in Shanghai im Oktober am rechten Knie verletzt und daraufhin zum wiederholten Male eine längere Zwangspause einlegen müssen. Nach insgesamt vier Operationen am Handgelenk ist es die fünfte schwere Verletzung des US-Open-Finalisten von 2018 und Turniersiegers von 2009. Vor den Australian Open hatte der 30-Jährige schon seine Teilnahme an den ATP World Tour Finals Mitte November in London absagen müssen, wo sich beim Saisonabschluss die besten acht Profis der Saison miteinander messen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion