Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen einer Knieverletzung wird der Argentinier Juan Martin del Potro auch die Australian Open verpassen.
+
Wegen einer Knieverletzung wird der Argentinier Juan Martin del Potro auch die Australian Open verpassen.

Knieverletzung

Del Potro verpasst auch Australian Open

Der mit den Folgen einer schweren Knieverletzung kämpfende Tennisprofi Juan Martin del Potro verpasst nach den ATP World Tour Finals auch die Australian Open in Melbourne.

Der mit den Folgen einer schweren Knieverletzung kämpfende Tennisprofi Juan Martin del Potro verpasst nach den ATP World Tour Finals auch die Australian Open in Melbourne.

Das teilte der Argentinier, aktuell Nummer fünf der Weltrangliste, über Twitter mit. Zwar sei er auf gutem Wege zu einem Comeback, allerdings kämen die - am 14. Januar beginnenden - Australian Open noch zu früh.

Del Potro hatte sich beim Masters-Turnier in Shanghai im Oktober am rechten Knie verletzt und daraufhin zum wiederholten Male eine längere Zwangspause einlegen müssen. Nach insgesamt vier Operationen am Handgelenk ist es die fünfte schwere Verletzung des US-Open-Finalisten von 2018 und Turniersiegers von 2009. Vor den Australian Open hatte der 30-Jährige schon seine Teilnahme an den ATP World Tour Finals Mitte November in London absagen müssen, wo sich beim Saisonabschluss die besten acht Profis der Saison miteinander messen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare