+
Claudia Pechstein (l) beim Massenstartrennen in Heerenveen.

Eisschnelllauf-Weltcup

Pechstein im Finale im Massenstartrennen von Heerenveen

Claudia Pechstein hat am Freitag mit einer taktisch guten Leistung das Finale des Massenstartrennens beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen erreicht.

Claudia Pechstein hat am Freitag mit einer taktisch guten Leistung das Finale des Massenstartrennens beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen erreicht.

Die 46 Jahre alte Olympiasiegerin aus Berlin erkämpfte Punkte bei zwei Zwischenspurts und belegte trotz anhaltender Rückenprobleme in ihrem Halbfinale den sechsten Platz. Die besten acht Läuferinnen erreichen das Finale.

Im Weltcup-Klassement rangiert Pechstein damit vor dem Finale am Samstag (16.30 Uhr) auf dem sechsten Rang. Die Gesamtwertung nach den Massenstartrennen von Heerenveen ist entscheidend für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft Mitte Februar in Inzell. Die Inzellerin Roxanne Dufter verfehlte als Zehnte im zweiten Halbfinale den Endkampf von Heerenveen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion