Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympia 2032
+
Der Standort für Olympia 2032 wurde vergeben. (Symbolfoto)

IOC

Olympia 2032: Austragungsort steht fest

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Der Austragungsort für Olympia 2032 steht nun fest – erste Details.

Lausanne – Kurz vor Beginn der olympischen Spiele* in Tokio hat das Internationale Olympische Komitee bekannt gegeben, wo die Sommerspiele im Jahr 2032 stattfinden sollen. Brisbane (Queensland, Australien) bekam den Zuschlag als Austragungsort.

Brisbane war im Rahmen des Vergabeverfahrens bereits zum „bevorzugten Bewerber“ erklärt worden. IOC-Präsident bezeichnete die Bewerbung einst als „unwiderstehlich“. Olympia 2032 in Brisbane wird somit die dritte Olympiade auf dem australischen Kontinent, nach Melbourne im Jahr 1956 und Sydney im Jahr 2000. (tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare