1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Olympia 2022: Drama im Mixed-Wettbewerb – Disqualifikationen und Tränen beim deutschen Team

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Fassungslosigkeit bei den disqualifizierten Damen, hier Sara Takanashi aus Japan.
Fassungslosigkeit bei den disqualifizierten Damen, hier Sara Takanashi aus Japan. © Jon Olav Nesvold/imago

Bitterer Moment im Mixed-Team-Wettbewerb im Skispringen bei Olympia 2022 in Peking. Das deutsche Team muss alle Hoffnungen auf eine Medaille begraben.

+++ 14.38 Uhr: Nach den Disqualifikationen wird es sicher noch einigen Gesprächsbedarf geben, das war heute sicher keine gute Werbung für den Sport. Aber so ist es eben manchmal. Da wird sich in Zukunft sicher noch einmal etwas ändern. Wir verabschieden uns für heute. Die nächsten Wettkämpfe im Skispringen finden dann auf der Großschanze statt.

Olympia 2022: Slowenien holt Gold im Mixed-Team-Wettbewerb

+++ 14.30 Uhr: Die Favoriten siegen. Slowenien holt Gold.

+++ 14.28 Uhr: Russland holt Silber

+++ 14.27 Uhr: Wahnsinn. 101,5 Meter des letzten Springers reichen Kanada für die Bronze-Medaille. Das ist toll, die ganze Mannschaft kann es gar nicht fassen.

+++ 14.25 Uhr: Ryoyu Kobayashi zeigt wieder einmal einen Übersprung auf 106 Meter und könnte Japan damit noch die Bronzemedaille sichern.

+++ 14.25 Uhr: Manuel Fettner zeigt noch einmal einen tollen Sprung für Österreich.

+++ 14.23 Uhr: Marius Lindvik springt auf 100,5 Meter. Aber auch die Norweger haben nach der Disqualifikation keine Chance mehr auf eine Medaille.

+++ 14.18 Uhr: Vor den letzten Springern liegt Slowenien auf Goldkurs, dahinter folgen Russland und Kanada auf den Plätzen zwei und drei.

Olympia 2022: Slowenien hat Olympiasieg fest im Blick

+++ 14.17 Uhr: Die Slowenin springt auf 100 Meter. Das Team ist auf Goldkurs.

+++ 14.15 Uhr: Die Japanerin ist sehr spät dran und kommt bei ihrem Sprung auf 88 Meter. Nach der Disqualifikation der Norweger könnte es für Japan sogar doch noch für Bronze reichen.

+++ 14.13 Uhr: Die Russen sind auf Silberkurs. 91,5 Meter sind es für die Springerin.

+++ 14.11 Uhr: Die Kanadier starten mit ihrer dritten Springerin. Das Team liegt nach den ganzen Disqualifikationen auf Platz drei. Sehr überraschend.

Olympia 2022: Nun auch eine Norwegerin disqualifiziert

+++ 14.08 Uhr: Stefan Kraft segelt auf 102,0 Meter. Toller Sprung.

+++ 14.08 Uhr: Jetzt hat es auch Norwegen erwischt. Eine der beiden Springerinnen wurde disqualifiziert.

+++ 14.07 Uhr: Der Slowene springt auf 100,5 Meter.

+++ 14.06 Uhr: Auch der Norweger Robert Johansson fliegt auf 100,5 Meter.

+++ 14.04 Uhr: Nach den Damen sind nun wieder die Männer dran. Die Slowenen liegen weiterhin vorne. Der Japaner zeigt nun einen Sprung auf 100,5 Meter. Doch die Japaner haben keine Chance mehr auf eine Medaille.

Olympia 2022: Zweiter Durchgang im Mixed-Team-Springen

+++ 13.58 Uhr: Auch die Österreicherin darf in einem anderen Anzug springen. Ihr zweiter Sprung geht auf 84 Meter.

+++ 13.57 Uhr: Die Slowenin zeigt einen super Sprung auf 99,5 Meter.

+++ 13.56 Uhr: Die Norwegerin springt auf 93,5 Meter

+++ 13.55 Uhr: Die Japaner haben es in den zweiten Durchgang geschafft. Die disqualifizierte Japanerin darf wieder springen, kommt auf 98,5 Meter, Tränen fließen.

+++ 13.55 Uhr: Dann beginnt der zweite Durchgang

Olympia 2022: Unverständnis beim Deutschen Team nach Disqualifikation

+++ 13.51 Uhr: „Das ist echt eine harte Nummer. Das ist schon mega skurril, dass da drei rausgenommen werden. Die haben sicher nichts anderes gemacht, das wird dasselbe Material sein, wie sonst auch“, sagte Karl Geiger in der ARD.

+++ 13.47 Uhr: „Der Anzug war anscheinend zu groß“, sagt der Trainer der Damen, Maximilian Mechler, in der ARD. „Ich verstehe das mit den Kontrollen nicht. Dann fangen sie bei Olympia an, neu zu messen. Das ist für mich langsam schon ein Kasperletheater. Man muss bis zur letzten Sekunde zittern, ob man überhaupt durchkommt. Finde ich ein bisschen lächerlich und ich bin wirklich enttäuscht über diese Entscheidung“, sagte der Trainer der Herren, Stefan Horngacher, in der ARD.

+++ 13.44 Uhr: Die Disqualifikation von drei der größten Namen im Damen-Skispringen kommt schon überraschend. Die FIS geht heute offenbar sehr scharf vor, dieser Sache fiel auch Katharina Althaus zum Opfer.

Olympia 2022: Bitterer Tag für Mixed-Team beim Skispringen

+++ 13.33 Uhr: Das ist so bitter für das deutsche Team. Aufgrund der Disqualifikation von Katharina Althaus schafft es Deutschland nicht in den zweiten Durchgang und muss damit alle Hoffnungen auf eine Medaille begraben.

+++ 13.31 Uhr: Nach dem ersten Durchgang führen Slowenien vor Norwegen und Russland. Die Deutschen sind nach der Disqualifikation nicht im zweiten Durchgang

+++ 13.29 Uhr: Der Österreicher zeigt einen starken Sprung auf 101 Meter.

+++ 13.28 Uhr: Peter Prevc springt auf 101,5 Meter.

+++ 13.27 Uhr: Ganz, ganz bitter für Deutschland. Katharina Althaus soll auch disqualifiziert worden sein. Damit wären auch die Deutschen aus dem Rennen um eine Medaille.

+++ 13.26 Uhr: Endlich mal ein wirklich guter Sprung von Karl Geiger auf dieser Schanze, mit der er so schlecht klarkommt. 101,5 Meter sind es am Ende.

+++ 13.25 Uhr: Schöner Sprung von Marius Lindvik auf ebenfalls 102,5 Meter.

+++ 13.24 Uhr: Jetzt Ryoyu Kobayashi. Er springt auf 102,5 Meter.

+++ 13.23 Uhr: Kamil Stoch zeigt einen Sprung auf 99,5 Meter

+++ 13.22 Uhr: Starker Sprung des Russen. Er kommt auf 100,5 Meter.

+++ 13.21 Uhr: Für den Polen geht es auf 93 Meter.

+++ 13.21 Uhr: Toller Sprung für Kanada auf 101,5 Meter.

+++ 13.20 Uhr: Der Chinese springt auf 74 Meter.

+++ 13.18 Uhr: Vor dem letzten Springen im ersten Durchgang liegen die Deutschen nun auf Platz zwei hinter Slowenien.

Olympia 2022: Katharina Althaus zeigt tollen Sprung

+++ 13.17 Uhr: Die Österreicherin springt auf 96 Meter.

+++ 13.16 Uhr: Die Goldmedaillengewinnerin der Slowenen macht einen riesen Satz auf 106 Meter.

+++ 13.15 Uhr: Nach einem Sprung der Norwegerin zeigt Katharina Althaus einen superstarken Sprung auf 104 Meter. Das deutsche Team setzt sich damit an die Spitze. Slowenien und Österreich stehen noch oben.

+++ 13.14 Uhr: Nächste bittere Nachricht. Auch die erste österreichische Springerin wurde disqualifiziert.

+++ 13.13 Uhr: Die Japanerin will sich trotz der Disqualifikation ihrer Mannschaftskollegin beweisen und zeigt einen Sprung auf 93 Meter.

+++ 13.12 Uhr: Die Tschechin muss etwas in der Luft arbeiten, sie kommt auf 80,5 Meter.

+++ 13.11 Uhr: Die beste Russin zeigt einen Sprung auf 92 Meter.

+++ 13.10 Uhr: Die Tschechin hat ebenfalls Probleme und kommt auf 78 Meter.

+++ 13.09 Uhr: Die Kanadierin zeigt einen tollen Sprung auf 93,5 Meter.

+++ 13.08 Uhr: Jetzt sind wieder die Damen dran. Die Chinesin hat Schwierigkeiten bei ihrem Sprung und landet bei 65 Metern.

+++ 13.06 Uhr: Die Deutschen sind nach dem zweiten Sprung hinter Slowenien und Norwegen Dritter.

Olympia 2022: Die ersten Herren starten im Mixed-Wettbewerb im Skispringen

+++ 13.05 Uhr: Jetzt noch die Österreicher. Stefan Kraft geht an den Start. Er zeigt mal wieder einen schönen Sprung auf 102 Meter.

+++ 13.04 Uhr: Wieder ein guter Sprung der Slowenen auf 97,5 Meter. Damit behalten sie die Führung.

+++ 13.03 Uhr: Starker Sprung von Constantin Schmid auf 101 Meter. Tolle Vorstellung!

+++ 13.03 Uhr: Der Norweger zeigt einen Sprung auf 99,5 Meter.

+++ 13.02 Uhr: Es gibt bittere Neuigkeiten. Die erste Springerin der Japaner wurde disqualifiziert. Damit sind alle Medaillenhoffnungen wohl dahin.

+++ 13.01 Uhr: Der vermeintlich schwächste Japaner im Team zeigt einen Sprung auf 99,5 Meter.

+++ 13 Uhr: Der starke Pole Dawid Kubacki zeigt einen Sprung auf 96 Meter. Gestern gewann er auf der Normalschanze Bronze.

+++ 12.59 Uhr: Der Russe zeigt einen starken Sprung auf 99,5 Meter.

+++ 12.58 Uhr: Der Tscheche zeigt einen Sprung auf 91 Meter.

+++ 12.57 Uhr: Nun Kanada: Der erste Kanadier zeigt einen Sprung auf 87 Meter.

+++ 12.56 Uhr: Der Chinese springt und kommt auf 71,0 Meter.

+++ 12.55 Uhr: Jetzt sind die ersten Männer dran. Dafür wird der Anlauf verändert. Bei den Frauen war es Luke 17, für die Männer wird es auf Luke 13 verändert.

Olympia 2022: Deutschland will im Mixed-Wettbewerb im Skispringen eine Medaille

+++ 12.54 Uhr: Zum Schluss die Österreicherinnen: Die Springerin zeigt einen Sprung auf 85,5 Meter.

+++ 12.52 Uhr: Die Slowenin, die vorgestern Bronze gewann, zeigt einen tollen Sprung auf 101 Meter.

+++ 12.51 Uhr: Jetzt die erste Deutsche. Selina Freitag zeigt einen Sprung auf 88 Meter.

+++ 12.50 Uhr: Die Norwegerin zeigt einen Sprung auf 92 Meter.

+++ 12.49 Uhr: Die erste Japanerin zeigt einen tollen Sprung auf 103 Meter.

+++ 12.48 Uhr: Jetzt die erste polnische Springerin. Die Polen werden auch keine Chance auf eine Medaille haben, da zwischen den Leistungen der Damen und Herren eine zu große Kluft klafft. Da hat man einiges verschlafen.

+++ 12.48 Uhr: Die Russin zeigt einen Sprung auf 86 Meter, die beste Weite bisher.

+++ 12.46 Uhr: Die dritte Nation ist Tschechien, die erste Springerin kommt auf 78,5 Meter und kommt damit nicht an die Kanadierin ran.

+++ 12.46 Uhr: Die Chinesen werden in diesem Feld eher keine Chancen haben. Die Kanadier hingegen können sich schon ein bisschen was ausrechnen.

+++ 12.45 Uhr: Und dann geht es auch direkt los. Zehn Teams gehen an den Start, den Anfang machen die Chinesen.

+++ 12.35 Uhr: Für Markus Eisenbichler hat es nach den mäßigen Leistungen am Sonntag (06.02.2022) nicht gereicht. Der dreifache Mixed-Weltmeister muss seinen Platz im Mixed-Team freimachen, für ihn kommt Constantin Schmid in die Mannschaft. Mit ihm gehen Katharina Althaus (Olympia-Silber 2018 und 2022), Karl Geiger und Selina Freitag an den Start.

Olympia 2022: Premiere bei den Winterspielen im Skispringen

Update vom 07.02.2022, 11:45 Uhr: Bei den letzten vier Weltmeisterschaften seit 2015 haben die deutschen Skispringer immer den WM-Titel in diesem Wettbewerb geholt, der nun erstmals auch Teil des olympischen Programms ist. Beim heutigen Wettkampf sind die Gegner um Edelmetall vor allem Slowenien, Japan und Österreich.

Erstmeldung: Peking - Bei Olympia 2022* in Peking kommt es am Montag (07.02.2022, live im TV und Live-Stream*) zu einer Premiere: Erstmals wird dort ein Mixed-Team-Wettbewerb im Skispringen ausgetragen. Männer und Frauen werden gemeinsam auf der Normalschanze an den Start gehen und um Gold für ihr Heimatland kämpfen. Das deutsche Team geht dabei als Favorit in den Wettbewerb.

Die gemischten Wettbewerbe gibt es den Veranstaltenden von Olympia 2022 zufolge, um „die Gleichstellung der Geschlechter bei den Spielen zu fördern“. Beim Skispringen gab es dies erstmals beim Weltcup 2012, im Jahr darauf dann bei den Weltmeisterschaften. Nun ist auch Olympia an der Reihe.

Olympia 2022: Deutsches Team geht als Favorit an den Start

Bei Olympia 2022 wird der Wettbewerb auf der Normalschanze im Skisprungzentrum nahe der Stadt Zhangjiakou aus getragen, ein Team umfasst jeweils zwei Springer und zwei Springerinnen. Die Wertung findet nach der gleichen Methode statt wie der Mannschaftswettbewerb. Angetreten wird in der Reihenfolge Frau, Mann, Frau, Mann.

Das deutsche Team geht als Favorit in den Mixed-Team-Wettbewerb im Skispringen, doch auch Österreich, Norwegen, Japan und Slowenien haben Chancen auf Gold. Bei den Deutschen werden im Mixed-Wettbewerb wahrscheinlich neben dem dreimaligen Mixed-Team-Weltmeister Markus Eisenbichler noch Katharina Althaus (Olympia-Silber 2018 und 2022), Karl Geiger, der bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in allen vier Disziplinen auf dem Podium stand, sowie Anna Rupprecht an den Start gehen.

Olympia 2022: Deutsche Männer mit Problemen an der Normalschanze

Sicher ist das aber noch nicht, denn gerade Markus Eisenbichler zeigte beim ersten Springen der Herren am Sonntag (06.02.2022) auf der Normalschanze nur eine mittelmäßige Leistung und schied als 31. bereits nach dem ersten Durchgang aus. Die deutschen Männer haben den Charakter der Schanze in Zhangjiakou noch nicht geknackt, weshalb sich alle noch schwertaten. Die Trainer werden nun entscheiden, wer am Montag (07.02.2022) im Mixed-Wettbewerb dabei sein darf.

Die beiden Frauen dürften feststehen, denn Katharina Althaus zeigte bei ihrem Einzelwettbewerb von der Normalschanze am Samstag (05.02.2022) eine tolle Leistung und konnte die erste Medaille für das deutsche Team bei Olympia 2022 in Peking sichern. (msb) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare