1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Olympia 2022: Rodel-Könige aus Deutschland – Doppelsieg im Doppelsitzer

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Die beiden deutschen Rodel-Doppelsitzer zeigen im ersten Durchgang tolle Vorstellungen.
Die beiden deutschen Rodel-Doppelsitzer zeigen im ersten Durchgang tolle Vorstellungen. © Thomas Peter/reuters

Wieder kommt es im Eiskanal bei Olympia 2022 zu einem Doppelsieg der deutschen Rodler – diesmal im Doppelsitzer.

>>> Ticker aktualisieren <<<

+++ 15.11 Uhr: Es stehen nur noch Wendl und Arlt oben. Sie fahren eine neue Bestzeit und gewinnen olympisches Gold – schon wieder! Denn sie haben es bereits das dritte Mal in Folge geschafft. Das ist der Wahnsinn, wieder ein deutscher Doppelsieg.

+++ 15.09 Uhr: Jetzt geht es für Eggert und Benecken um alles. Es sieht wieder nach einem deutschen Doppelsieg aus. Sie zeigen einen tollen Lauf, es wird auf jeden Fall einen deutschen Olympiasieg geben.

+++ 15.06 Uhr: Jetzt kommen die Österreicher Steu und Koller. Es geht um die Medaillen, die Spannung steigt. Sie leisten sich einen kleinen Fehler, werden eine Medaille gewinnen, aber ob das zu Gold reicht?

+++ 15.04 Uhr: Gleich kommen die letzten drei Duos, doch zuvor gehen noch die Italiener Rieder und Kainzwaldner an den Start. Sie leisten sich einen harten Fehler, reihen sich damit hinter den beiden lettischen Doppelsitzern ein.

+++ 15.03 Uhr: Die Letten Bots/Plume unterbieten die Zeit ihrer Landsmänner.

+++ 15.02 Uhr: Nur noch fünf Teams stehen oben.

+++ 15 Uhr: Wir nähern uns langsam der Entscheidung. Als Nächstes sind die Letten Sics/Sics im Eiskanal, sie können sich mit großem Vorsprung an die Spitze setzen.

+++ 14.59 Uhr: Die Kanadier leisten sich einen dicken Fehler im Eiskanal, können die Zeit der Russen aber noch knapp unterbieten und setzen sich an die Spitze.

+++ 14.56 Uhr: Das polnische Team kann nicht an den Russen vorbeiziehen, werden aber unter den Top 10 landen.

+++ 14.53 Uhr: Das zweite russische Team unterbietet die Zeit ihrer Landsleute und setzt sich an die Spitze.

+++ 14.51 Uhr: Jetzt steigen wir in die besten zehn Teams ein. Den Anfang machen die Koreaner Park und Cho, eine kleine Überraschung, dass sie nach dem ersten Lauf so weit vorne sind. Doch die Zeit der Russen können sie diesmal nicht unterbieten. Trotzdem ein toller Erfolg für die beiden Rodler.

+++ 14.49 Uhr: Als Nächstes sehen wir das russische Team. Sie waren auf dem 11. Platz nach dem ersten Lauf und unterbieten im zweiten Lauf die Zeit der US-Amerikaner knapp.

+++ 14.46 Uhr: Die beiden Piloten aus den USA leisten sich auch mehrere Fahrfehler, können die Zeit der Slowaken aber unterbieten und setzen sich an die Spitze.

+++ 14.45 Uhr: Die Rumänen leisten sich mehrere Fehler in der Bahn, weshalb die Slowaken weiterhin in Führung liegen.

+++ 14.42 Uhr: Jetzt kommen die Ukrainer, die die Zeit der Slowaken nicht unterbieten können.

+++ 14.39 Uhr: Die Slowaken waren nach dem ersten Lauf 15., sie stürzen direkt vor dem Ziel, kommen dort aber an. Beide haben sich bei diesem Sturz hoffentlich nicht viel getan. Sie unterbieten die Zeit der Tschechen trotzdem noch.

+++ 14.37 Uhr: Die Tschechen Vejdelek und Pekny kommen mit einem Vorsprung von 1,455 Sekunden vor den Chinesen ins Ziel.

+++ 14.35 Uhr: Im zweiten Durchgang beginnen die beiden Chinesen Huang und Peng, die nach dem ersten Lauf auf dem letzten Platz waren. Sie kommen wieder gut durch, haben aber wenig Chancen auf eine Platzierung unter den Top 10

+++ 14.32 Uhr: Gleich beginnt der zweite Durchgang im Rodel-Doppelsitzer. Die deutschen Paarungen Wendl/Artl liegen nach dem ersten Durchgang auf Platz eins, Eggert/Benecken sind auf Platz zwei. Die beiden deutschen Teams gehen als Letztes in die Bahn, da nun in umgekehrter Reihenfolge gefahren wird.

Olympia 2022: Deutsche Rodel-Doppelsitzer bestätigen starke Form

+++ 14 Uhr: Hier geht es dann gleich mit der Entscheidung weiter, wer Gold, Silber und Bronze gewinnt.

+++ 13.55 Uhr: Damit ist der erste Durchgang beendet. Da es nur zwei Läufe gibt im Doppelsitzer, wird es gleich die Medaillenentscheidung geben. Die beiden deutschen Duos Wendl/Arlt und Eggert/Benecken liegen nach dem ersten Lauf auf Platz eins und zwei, es riecht also wieder nach einem deutschen Doppelsieg.

+++ 13.54 Uhr: Das tschechische Duo Vejdelek und Pekny ist das letzte Team im ersten Durchgang. Sie leisten sich auch mehrere Fehler und reihen sich auf Platz 16 ein.

+++ 13.51 Uhr: Jetzt kommt das chinesische Doppel Huang und Peng. Sie haben sich akribisch auf diesen Tag vorbereitet, gegenüber den Top-Duos haben sie aber keine Chance.

+++ 13.49 Uhr: Das Duo Gregorio und Hollander aus den USA leistet sich ein paar kleine Fehler, weshalb sie auch einen klaren Rückstand im Ziel haben.

+++ 13.47 Uhr: Als Nächstes sind die Ukrainer Stakhib und Lysetskyi im Eiskanal, sie haben nach dem ersten Lauf aber auch schon einen deutlichen Rückstand auf Wendl und Arlt.

+++ 13.46 Uhr: Die Rumänen Gitlan und Serban kommen mit einem Rückstand von 1,439 Sekunden Rückstand ins Ziel.

+++ 13.45 Uhr: Das koreanische Doppel Park/Cho reiht sich auf Platz 10 ein.

+++ 13.41 Uhr: Jetzt entscheidet sich, was die Zeiten der deutschen Doppelsitzer wert ist, denn nun sind Steu und Koller aus Österreich im Eiskanal. Doch die Überraschung ist groß, denn das Team kommt mit 0,171 Sekunden Rückstand ins Ziel.

+++ 13.39 Uhr: Als Nächstes geht der kanadische Doppelsitzer Walker und Snith an den Start. Sie legen eine tolle Startzeit hin, können den Speed aber nicht mitnehmen. Im Eiskanal kommt es dann fast zum Sturz, doch sie können den Lauf zu Ende bringen, haben aber schon einen großen Rückstand auf die führenden Deutschen.

+++ 13.37 Uhr: Für die Slowakei gehen Vavercak und Zmij an den Start, auch sie leisten sich ein paar Fehler und haben fast zwei Sekunden Rückstand auf die führenden Deutschen.

+++ 13.35 Uhr: Das zweite russische Doppel geht in den Eiskanal. Denisyev und Antonov machen jedoch bereits nach dem Start einen Fehler und werden wohl im zweiten Durchgang nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen können, denn sie haben nach dem ersten Lauf 0,785 Sekunden Rückstand auf Wendl und Arlt. Im Rodeln echt eine Welt.

+++ 13.33 Uhr: Die Polen Chmielewski und Kowalewski machen auf der Bahn ein paar kleine Fehler und reihen sich auf Platz 6 ein.

+++ 13.31 Uhr: Die Russen Bogdanov und Prokhorov reihen sich auf Platz 6 ein, die beiden können die Leistungen der anderen vor ihnen nicht bestätigen.

+++ 13.29 Uhr: Jetzt gehen Wendl und Arlt in den Eiskanal. Die beiden Deutschen sind Titelverteidiger und wollten auch bei Olympia 2022 Gold holen. Sie holen sich die Bestzeit und einen neuen Bahnrekord.

+++ 13.27 Uhr: Als Nächstes rasen die Italiener Rieder und Kainzwaldner den Eiskanal hinunter. Nach ihrem Startrekord können sie aber auch nicht die Zeit von Eggert und Benecken unterschreiten. Sie reihen sich auf Rang zwei ein.

+++ 13.25 Uhr: Jetzt das nächste lettische Paar Bots/Plume. Die Letten zeigen dieses Jahr bisher tolle Leistungen, können die Zeit von Eggert/Benecken aber nicht unterbieten. 0,328 Sekunden Rückstand stehen zu Buche. Sie setzen sich aber vor ihre Landsleute Sics/Sics.

+++ 13.23 Uhr: Jetzt das erste deutsche Paar Eggert/Benecken. Auch sie zeigen einen neuen Bahnrekord und sind mehr als 0,400 Sekunden schneller als die Letten zuvor.

+++ 13.21 Uhr: Und dann geht es los: Das Duo Sics/Sics aus Lettland eröffnet den ersten Durchgang eröffnen. 1475 Meter ist die Strecke lang. Die beiden zeigen gleich einen tollen Lauf und fahren einen neuen Bahnrekord

+++ 13.18 Uhr: Auch heute ist natürlich die Kurve 13 der Knackpunkt. Wer die Rodelwettbewerbe in den vergangenen Tagen mitverfolgt hat, der weiß, dass es dort mehrfach zu Stürzen kam.

+++ 13.17 Uhr: Gleich geht es los, 17 Doppel gehen heute an den Start

+++ 12.49 Uhr: Deutschland und Rodel ist schon immer eine absolute Erfolgsgeschichte. Das haben die Athelt:innen auch bei Olympia 2022 schon gezeigt. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ging Gold im Einzel an Deutschland. Auch im Doppelsitzer, der vorletzten Entscheidung im Rodeln bei diesen Winterspielen, soll es klappen. In rund einer halben Stunde beginnt der erste von zwei Durchgängen.

+++ Update, 12:30 Uhr: Im Gegensatz zu den Einsitzer-Wettbewerben bei Olympia 2022, finden bei den Doppelsitzern nur zwei Durchgänge statt. Vier Doppel gelten als realistische Medaillenkandidaten: Die beiden Deutschen Doppel Wendl/Arlt und Eggert/Benecken, die Österreicher Steu/Koller und die Letten Sics/Sics.

Olympia 2022: Rodeln - Das Rennen im Doppelsitzer

Erstmeldung: Peking - Die viermaligen Rodel-Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt sind beim Abschlusstraining der Doppelsitzer* bei Olympia 2022* in Peking* Laufbestzeit im letzten Durchgang gefahren. Nach zuvor Rang zwei hinter den Österreichern Thomas Steu und Lorenz Koller fuhr das bayerische Duo aus Berchtesgaden und Königssee im letzten Lauf vor dem Wettkampf am Mittwoch* die schnellste Zeit.

Olympia 2022: Deutschland Favorit im Rodel-Doppelsitzer

„Es waren ein paar kleine Fehler drin, die Sonnensegel waren zu, da hatten wir leichte Probleme. Aber es macht Spaß zu fahren und wir freuen uns auf das Rennen morgen“, sagte Wendl und will sich nach den Worten von Cheftrainer Norbert Loch richten: „Das hat der Norbert auf dem Punkt richtig gesagt: wir brauchen Eier, wir müssen uns da ruhig halten und die Kiste einfach ballern lassen, dann geht es.“

Olympia 2022: Gelingt der nächste Gold-Coup?

Kollege Arlt betonte: „Die 13 ist der Scharfrichter.“ Da müsse man hellwach sein, „doch zuvor machen wir erstmal ein Nickerchen“.Das Thüringer Duo Toni Eggert und Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl) , das zuletzt vier WM-Titel in Serie holte, kam jeweils auf Rang vier.

„Wir konnten uns fahrerisch ganz gut stabilisieren, haben alle Teile gut zusammengepuzzelt. Ich glaube, wir können mit viel Freude ins Rennen gehen. Mal schauen wie es ist, wenn morgen zum Rennen alle ihre Karten auflegen“, sagte Eggert. Anders als bei den Einzeldisziplinen wird der Doppelsitzer-Wettbewerb nur mit zwei statt vier Läufen ausgetragen. Ab 13.20 Uhr geht es um Gold, Silber und Bronze im Eiskanal. (Melanie Gottschalk) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare