1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Olympia 2022: Große Enttäuschung beim Biathlon-Sprint – Deutschlands Frauen verpassen Medaillen

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Denise Herrmann enttäuscht beim Biathlon-Sprint.
Denise Herrmann enttäuscht beim Biathlon-Sprint. © Peng Ziyang/Imago

Große Enttäuschung im Biathlon-Sprint der Frauen bei Olympia 2022 in Peking. Das DSV-Quartett liegt weit zurück.

Gold im Biathlon-Sprint der Frauen bei Olympia 2022 in Peking geht an Norwegen. Marte Olsbu Roeiseland dominierte den Wettkampf, räumte am Schießstand alles ab und war auch in der Loipe die stärkste. Das DSV-Quartett enttäuschte völlig. Vanessa Voigt wird als beste Deutsche 18. Denise Herrmann liegt auf Position 22. Die Rückstände werden mit in die Verfolgung am Sonntag (13.02.2022) genommen. Mit mehr als 1:30 Minuten wird es aber auch dort schwer für Voigt und Herrmann.

+++ 11.05 Uhr: Silber geht an Elvira Oeberg aus Schweden, Bronze an Dorothea Wierer aus Italien. Das DSV-Quartett geht leer aus und enttäuscht.

+++ 11.03 Uhr: Die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland wird tatsächlich Olympiasiegerin im Biathlon-Sprint. Zudem nimmt sie einen beachtlichen Vorsprung mit in die Verfolgung.

+++ 10.57 Uhr: Vanessa Hinz lässt stehend zwei Scheiben stehen und wird es damit schwer, haben sich überhaupt für die Verfolgung zu qualifizieren. Nur die besten 60 qualifizieren sich für das Rennen.

+++ 10.53 Uhr: Denise Herrmann weiß nicht, wieso es in der Loipe heute so schlecht lief, wie sie dem ZDF gerade sagte. Bis Sonntag hat das DSV-Team Zeit, den Grund herauszufinden und es dann besser zu machen.

Olympia 2022: Preuß schwächelt am Schießstand

+++ 10.51 Uhr: Franziska Preuß ist wieder am Schießstand. Räumt sie wieder alles ab? Nein, sie leistet sich zwei Fehler und verpasst damit eine vordere Platzierung und eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung.

+++ 10.49 Uhr: Vanessa Hinz lässt beim ersten Schießen eine Scheibe stehen.

+++ 10.46 Uhr: Mittlerweile sind auch die letzten beiden Deutschen, Franziska Preuß und Vanessa Hinz, auf der Strecke. Preuß blieb beim ersten Schießen fehlerfrei, Hinz kommt erst gleich das erste Mal an den Schießstand.

+++ 10.44 Uhr: Elvira Oeberg kommt auf Position zwei ins Ziel und liegt vorübergehend auf dem Silber-Rang.

+++ 10.43 Uhr: Jetzt kommt ein fehlerfreies Schießen nach dem anderen bei vielen Athletinnen. Das zeigt, dass die Bedingungen heute wirklich gut sind. Umso enttäuschender aber, dass Denise Herrmann zwei Fehler schoss.

+++ 10.41 Uhr: Voigt liegt 1:31 Minuten zurück. Das Material der deutschen Frauen scheint heute nicht optimal zu sein.

+++ 10.39 Uhr: Oh nein, Voigt verliert enorm auf der letzten Runde. Das war es dann wohl mit der guten Ausgangsposition für die Verfolgung.

Olympia 2022: Voigt räumt alle Scheiben ab

+++ 10.34 Uhr: Ganz stark, Vanessa Voigt! Zehn Schuss, zehn Treffer. Mit einer Medaille wird es heute zwar nichts, aber die Ausgangsposition für die Verfolgung ist mit dieser Leistung hervorragend.

+++ 10.33 Uhr: Wierer ist zweite im Ziel, 36 Sekunden Rückstand auf Roeiseland.

+++ 10.30 Uhr: Elvira Oeberg ist fast zeitgleich nach dem ersten Schießen mit Roeiseland. Das könnte ein spannendes Duell werden auf der Strecke.

+++ 10.27 Uhr: Enttäuschung für Denise Herrmann. Sie liegt 1:46 Minuten zurück und dürfte es damit auch in der Verfolgung schwer haben, eine Medaille zu holen.

+++ 10.26 Uhr: Vanessa Voigt räumt liegend alles ab. Stark!

+++ 10.25 Uhr: Wierer mit einer Schnellfeuereinlage und insgesamt zehn Treffern aus beiden Schießen. Das geht heute weit nach vorne für die Italienerin.

+++ 10.24 Uhr: Schlechte Nachrichten von der Strecke: Denise Herrmann verliert weiter Zeit und befindet sich nur auf Rang sieben. Geht noch was bis zum Ziel?

+++ 10.24 Uhr: Roeiseland kommt ins Ziel und hat unglaubliche 1:16 Minuten Vorsprung. Das wird ganz schwer für alle anderen Athletinnen, diese Zeit zu knacken.

+++ 10.23 Uhr: Tiril Eckhoff ist als Erste im Ziel, sie muss aber jetzt lange warten, um zu sehen, was diese Zeit wert sein wird.

Olympia 2022: Denise Herrmann mit dem nächsten Fehler

+++ 10.20 Uhr: Da ist die Olympiasiegerin im Einzel. Jetzt braucht es eine fehlerfreie Einlage. Schade, ein zweiter Fehler und das war es wohl mit einer Medaille. Jetzt geht es um eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung.

+++ 10.19 Uhr: Wann kommt Denise Herrmann zum zweiten Schießen?

+++ 10.17 Uhr: Wow! Roeiseland räumt alles ab und untermauert ihre Favoritenstellung eindrucksvoll. Ist das schon der Lauf zu Gold?

+++ 10.16 Uhr: Eckhoff mit der Startnummer eins ist bereits beim zweiten Schießen und leistet sich erneut einen Fehler. Das könnte einer zu viel sein im Rennen um Edelmetall.

+++ 10.15 Uhr: Die Weißrussin Sola schießt liegend und leistet sich einen Fehler. Ihr läuferische Leistung ist aber nicht so stark.

+++ 10.12 Uhr: Denise Herrmann schießt jetzt zum ersten Mal. Kommt sie fehlerfrei durch? Nein! Sie muss einmal in die Strafrunde. Ein Rückschlag, aber noch kein Aus im Kampf um die Medaillen.

+++ 10.10 Uhr: Roeiseland ist beim ersten Schießen und räumt alle Scheiben ab. Die große Favoritin am heutigen Tage liefert also ab.

+++ 10:07 Uhr: Marte Olsbu Roeiseland ist gut in der Spur und geht bei der ersten Zwischenzeit in Führung. Das hat aber noch relativ wenig Aussagekraft.

+++ 10.04 Uhr: Die deutsche Medaillen-Hoffnung Denise Herrmann macht sich jetzt auf den Weg. Daumen Drücken heißt es ab jetzt!

+++ 10.00 Uhr: Es geht los, mit Tiril Eckhoff ist die erste Athletin auf der Strecke.

+++ 09.31 Uhr: Wann gehen eigentlich die deutschen Frauen in die Loipe? Hier sind die Startnummern aller DSV-Athletinnen für den heutigen Biathlon-Sprint:

StartnummerAthletin
9Denise Herrmann
38Vanessa Voigt
73Franziska Preuß
83Vanessa Hinz

+++ Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Biathlon-Sprints der Frauen bei Olympia 2022. Denise Herrmann will nach ihrem Olympiasieg auch im Sprint überzeugen. Wichtig ist heute aber auch eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung, die am Sonntag (13.02.2022) stattfinden wird.

Update, 11.02.2022, 08.59 Uhr: In einer Stunde startet der Biathlon-Sprint der Frauen bei Olympia 2022 in Peking. Alle Augen sind natürlich wieder auf Denise Herrmann gerichtet, die Olympiasiegerin im Einzel über die 15 Kilometer. Sie ist läuferisch gut in Form und beim heutigen Wettbewerb wird nicht zweimal geschossen und es geht in die Strafrunde nach einem Fehlschuss - anstatt direkt eine zusätzliche Minute aufgebrummt zu bekommen.

Erstmeldung: Peking – Olympia 2022* in Peking* ist in vollem Gange und das deutsche Biathlon-Team konnte bereits einen großen Erfolg feiern. Denise Herrmann überraschte alle im Einzel der Frauen über 15 Kilometer* und schnappte sich die Goldmedaille* nach einer läuferisch und am Schießstand perfekten Leistung. Zudem schrammte Vanessa Voigt als Vierte nur ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei. Dieser Wettbewerb machte klar, dass die deutschen Biathletinnen topfit sind beim Großevent und mitreden werden im Kampf um Edelmetall*.

Olympia 2022: DSV-Quartett motiviert vor dem Sprint

Der nächste Wettkampf der Frauen ist der Sprint über 7,5 Kilometer, bei dem Denise Herrmann zu den Mitfavoriten zählt. Neben der Olympiasiegerin im Einzel nominierte der DSV Vanessa Voigt, Vanesa Hinz und Franziska Preuß und setzt damit auf die gleiche Besetzung wie beim ersten Wettkampf. Anna Weidel wurde erneut nicht nominiert.

„Wir wissen alle, dass es einen beflügelt im Team. Es ist einfach cool, wenn man eine Olympiasiegerin im Team hat und letztendlich bestärkt das die Mannschaftsleistung“, gibt sich Vanessa Voigt hochmotiviert nach dem erfolgreichen Rennen im Einzel und dem bevorstehenden Sprint bei Olympia 2022 in Peking. „Der Motivationsschub ist auf jeden Fall gegeben. Jetzt heißt es, das zu bestätigen, aber mit nicht so viel Druck ins Rennen zu gehen“, so die 24-Jährige weiter.

Olympia 2022: Denise Herrmann will gute Rennen zeigen

Olympiasiegerin Denise Herrmann blickt nach vorne und will weiterhin angreifen. „Man muss die Spannung wieder hochhalten und das gelingt mir gut. Ich rechne nicht damit, dass ich hier in jedem Wettkampf Medaillen abräume. Ich möchte einfach gute Wettkämpfe machen“, so Herrmann. Doch gerade im Sprint stehen die Chancen nicht schlecht für die laufstarke DSV-Athletin, erneut aufs Treppchen zu springen. Der Wettkampf steigt am Freitag, 11.02.2022, um 9.50 Uhr (MEZ).

Die 33-Jährige Denise Herrmann hat die Chance, ihrer Freundin Laura Dahlmeier zu folgen. Die mittlerweile zurückgetretene Olympiasiegerin hatte vor vier Jahren bei Olympia 2018 in Pyeongchang erst Gold im Sprint und dann in der Verfolgung geholt. Ob das auch die ehemalige Langläuferin Herrmann schaffen kann? (smr) *fr ist ein Angebot von Ippen.Media.

Auch interessant

Kommentare