1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Olympia 2022: Deutschland im Eishockey mit Auftaktniederlage gegen Kanada

Erstellt:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Deutschland startet mit einer Niederlage ins olympische Turnier.
Deutschland startet mit einer Niederlage ins olympische Turnier. © Peter Kneffel/dpa

Das Eishockey-Turnier der Männer bei Olympia 2022 hat begonnen: Deutschland trifft auf Kanada und kommt böse unter die Räder.

Peking - Böses Erwachen aus goldenen Träumen: Die mit höchsten Zielen angereisten deutschen Eishockey-Nationalspieler haben in Peking einen krachenden Fehlstart in ihre Olympia-Mission hingelegt. Vier Jahre nach dem silbernen Wunder von Südkorea kassierte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) zum Vorrundenauftakt eine 1:5 (0:3, 1:1, 0:1)-Pleite gegen Kanada - und ließ vieles vermissen, was sie in den vergangenen Jahren ausgezeichnet hatte.

1448 Tage nach dem Halbfinale von Pyeongchang, bei dem das deutsche Team mit dem 4:3-Sieg gegen das Eishockey-Mutterland den emotionalen Höhepunkt seines Wintermärchens erlebt hatte, wurde es regelrecht überrannt. Alex Grant (5.), der Münchner DEL-Profi Ben Street (10.) und Daniel Winnik (11.) brachten den Weltmeister früh mit 3:0 in Führung.

Erst ab dem zweiten Drittel wehrte sich die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm, die bei der WM im vergangenen Jahr noch 3:1 gegen die Kanadier gewonnen hatte. Ex-NHL-Stürmer Tobias Rieder (31.) verkürzte, doch Maxim Noreau (33.) zerstörte die aufkeimenden Hoffnungen schnell, Jordan Weal besorgte den Endstand (52.). Nächster Gegner ist am Samstag (9.40 Uhr MEZ) Gastgeber China.

Schmerzhafter Start

Neun der Silberhelden von 2018 standen vor 685 Zuschauern im Wukesong-Sportzentrum auf dem Eis, Torhüter Danny aus den Birken verfolgte das Spiel von der Tribüne aus. Und er sah einen schmerzhaften Start: vor allem für Verteidiger Marco Nowak, der nach einem sehr harten Check von Eric O'Dell zu Boden ging. Direkt im Anschluss traf Grant zum 0:1, Torwart Mathias Niederberger hatte kurz zuvor seinen Schläger verloren. Nowak verschwand in der Kabine.

Die Kanadier bereiteten Kapitän Moritz Müller und Co. mit ihrem harten, schnörkellosen Spiel große Probleme. Ein Doppelschlag innerhalb von 32 Sekunden sorgte früh für klare Verhältnisse. Beim dritten Gegentreffer bugsierte Niederberger den Puck selbst ins Tor. Seine Vorderleute fanden überhaupt nicht ins Spiel, auch vier Überzahlsituationen in Folge blieben ohne Erfolg - bis Rieder kurz neue Hoffnung machte.

Kanada setzt auf Nachwuchs - und gewinnt klar

Ohne ihre NHL-Stars setzen die Ahornblätter in Peking auf eine Europa-Auswahl und junge Talente. Den meisten Glanz beim Weltmeister verbreitet Kapitän Eric Staal: Der 37-Jährige hat 1376 NHL-Spiele auf dem Buckel, war 2006 Stanley-Cup-Sieger und 2010 Goldmedaillengewinner in Vancouver.

Mit großem Selbstbewusstsein und hohen Ansprüchen war das deutsche Team angereist. "Die Erwartungshaltung außerhalb ist auf jeden Fall ein Sieg", hatte Kapitän Müller vor dem Spiel gesagt, "und das ist auch die, die wir haben." Der Verteidiger hatte nach Platz vier bei der letzten WM ganz offen von Gold als Ziel gesprochen. Davon kann erst mal nicht mehr die Rede sein. (sid)

Der Liveticker

Eishockey-Olympiaturnier Männer 2022, 1. Spieltag. Kanada - Deutschland: 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)

+++ Feierabend - das Spiel ist aus.

+++ Die letzte Minute bricht an.

+++ Nochmal eine gute Möglichkeit für Wolf. Der aber scheitert.

+++ Die letzten drei Minuten laufen.

+++ Sechs Minuten vor Ende der Partie – und Kanada lässt trotz der klaren Führung nicht nach. Ganz starke Partie der Nordamerikaner.

+++ 5:1 – das ist die Entscheidung. Jordan Weal trifft. Und es ist hochverdient. Kanada in allen Belangen besser.

+++ Noch zehn Minuten zu spielen.

+++ Chance zum zweiten Tor - aber vorbei der Puck.

+++ Die deutschen Spieler sind sichtlich unzufrieden. Kanada ist in allen Belangen nach wie vor überlegen.

+++ Im Moment deutet nichts darauf hin, dass Deutschland das Spiel noch drehen könnte. Noch 15 Minuten zu spielen.

+++ Kanada gleich wieder im Vorwärtsgang. Die Favoriten lassen trotz der Führung nicht locker.

+++ Los geht‘s mit dem Enddtrittel.

*** Ende zweites Drittel. Immerhin mal ein Tor für Deutschland, aber alles in allem wirkt Kanada in den Zweikämpfen stärker. Führung hoch verdient.

+++ Kritische Phase jetzt für Deutschland. Kanada lässt nicht locker und macht weiter Druck.

+++ Ganz schweres Spiel für Deutschland. Kanada lässt trotz Führung nicht nach.

+++ Kanada jetzt wieder das bessere Team. Der Anschlusstreffer der Deutschen ist in seiner Wirkung schnell verpufft.

+++ Das 4:1 – Kanada stellt den alten Abstand wieder her. Noreau trifft in Überzahl.

+++ Deutschland jetzt aggressiver in der Abwehr.

+++ 1:3! Anschlusstreffer durch Tobias Rieder.

+++ Noch knapp zehn Minuten im zweiten Drittel. Kaum zwingende Aktionen der Deutschen.

+++ Kanada übersteht auch die vierte Strafzeit.

+++ Deutschland jetzt besser im Spiel - aber noch immer ohne Treffer. Wieder Zeitstrafe gegen Kanada.

+++ Kanada übersteht die nächste Zeitstrafe.

+++ Das zweite Drittel beginnt.

*** Ende erstes Drittel. Gegen Ende kam Deutschland besser ins Spiel, aber auch die Überzahlsituationen konnten nicht genutzt werden.

+++ Ganz bitterer Start für Deutschland ins Turnier. Nach dem ersten Drittel liegt das Team klar mit 0:3 zurück.

+++ Deutschland kommt trotz Überzahl kaum ins Drittel der Kanadier.

+++ Noch eine Zeitstrafe gegen Kanada.

+++ Auch dieses Powerplay bleibt ohne Tor. Leubl hatte die Chance, aber gehalten.

+++ Jetzt Überzahl für Deutschland. Noch knapp fünf Minuten im ersten Drittel.

+++ Immerhin: Die Zeitstrafe ohne Gegentreffer überstanden. Deutschland wieder komplett.

+++ Zeitstrafe gegen Deutschland wegen Behinderung. Ehliz muss raus.

+++ Das 3:0 gleich hinterher. Ganz bitterer Auftakt für Deutschland. Daniel Winnik trifft für Kanada.

+++ Und schon ist es wieder passiert. Direkt und schnell von Kanada gespielt, 2:0 in der 11. Spielminute. Ben Street trifft.

+++ Gute Möglichkeit für Deutschland. Aber gehalten.

+++ Kanada ist klar besser in die Partie gestartet. Niederberger muss im Tor immer wieder eingreifen.

+++ 5. Spielminute - Tor für Kanada. Schlechter Start für Deutschland. Platzierter Schuss von der blauen Linie. 1:0 Alex Grant.

+++ Kanada bislang mit den klareren Aktionen

+++ Das Spiel läuft

+++ Gleich geht‘s los mit der Auftaktpartie der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen.

+++ 13.25 Uhr: Die Erzrivalen Schweden und Finnland starten mit Siegen ins Turnier: Schwedens Eishockey-Team hat seine Ansprüche auf die zehnte Olympiamedaille unterstrichen. Der Olympiasieger von 1994 und 2006 bezwang zum Auftakt der Vorrundengruppe C in Peking Lettland mit 3:2 (1:0, 2:1, 0:1). Dabei begannen die Tre Kronor, die vor vier Jahren in Pyeongchang im Viertelfinale an der deutschen Mannschaft gescheitert waren, stark, gerieten am Ende aber noch gehörig ins Schwitzen.

Überzeugender startete der skandinavische Erzrivale Finnland. Nach dem 6:2 (3:1, 1:1, 1:0) gegen die Slowakei ist der dreimalige Weltmeister erster Tabellenführer der Gruppe.

+++ 13.11 Uhr: Der Direktvergleich zwischen Kanada und Deutschland bei olympischen Turnieren spricht klar für die Nordamerikaner. Bei vier Begegnungen konnte das deutsche Team nur einmal als Sieger vom Eis gehen.

+++ Update, 10.02.2022, 09:31 Uhr: Bundestrainer Toni Söderholm wünscht sich weitere Verbesserungen im deutschen Eishockey. Auch bei der Ausbildung der Spieler dürfe man nicht nachlassen. „Wir müssen noch mehr starke Spieler produzieren“, sagte der 43 Jahre alte Finne im Interview den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Das Wichtigste ist, nicht stehenzubleiben. Nicht davon auszugehen, dass es jetzt von alleine läuft.“

Olympia 2022: Deutschland fordert Kanada heraus

Erstmeldung: Peking – Auf ein Neues. Die Kabine sieht schon wieder aus wie 2018, und auch in ihrer WhatsApp-Gruppe haben Deutschlands Eishockey-Cracks schon vor dem Start ins Olympia-Turnier die Medaillen im Visier*. Nur vier Jahre nach dem Silber-Coup von Pyeongchang soll es in Peking* diesmal Gold werden. „Olympia 2022*. Aber mit ganz vielen Goldmedaillen drin“, berichtete Stürmer Marcel Noebels vom Titel der diesjährigen WhatsApp-Gruppe, die den Spielern vor dem Start am Donnerstag gegen Kanada (14.10 Uhr/ZDF und Eurosport*) den Weg weisen soll. 2018 hieß die Gruppe „Mission Gold“ - damals noch nicht ganz ernst gemeint.

Silber vor vier Jahren war eine Sensation und wäre in diesem Jahr maximal noch eine Überraschung. „Diese Position haben wir uns erarbeitet“, sagte Kapitän Moritz Müller, der wie Noebels und acht andere Spieler im deutschen Kader schon in Südkorea dabei war. „Für mich ist das eine neue Reise, ein neuer Weg. Es geht von vorne los“, sagte Müller, der beim Gang in die Kabine in Peking aber immer wieder an Olympia-Silber 2018 erinnert wird. Wie damals hängt der Team-Slogan „Glaube, Wille, Leidenschaft“ an der Kabinenwand.

Olympia 2022: Deutsches Eishockey-Team trifft auf Kanada

„Es fühlt sich wirklich ähnlich an wie 2018, was die Mannschaft betrifft“, sagte auch Angreifer David Wolf. In der Vorrunde gegen Kanada, am Samstag (12.02.2022) gegen Gastgeber China und am Sonntag (13.02.2022) gegen die USA soll nun der Spirit entstehen, der schon vor vier Jahren ins Olympia-Finale und im vergangenen Jahr ins WM-Halbfinale führte.

„Die Reise ist noch nicht zu Ende“, sagte der damalige Bundestrainer Marco Sturm bei Eurosport mit Blick auf den Weg zu Silber und das Turnier in Peking: „Es sind immer noch viele erfahrene Spieler von 2018 in der Mannschaft. Diesen Vorteil muss man jetzt nützen gegen zusammengewürfelte Mannschaften wie Kanada und USA. Wir sind in unserer Gruppe schon einer der Favoriten.“

In der Tat ist für den WM-Vierten von 2021 der Vorrundensieg und damit die direkte Viertelfinal-Qualifikation eine realistische Option. Zunächst aber wird Rekord-Olympiasieger Kanada auf Revanche für das deutsche „Jahrhundertspiel“ im Olympia-Halbfinale 2018 aus sein, als Deutschland das Eishockey-Mutterland beim 4:3 teilweise vorführte. Auch bei der WM im Vorjahr in Riga gewann Deutschland 3:1 gegen ein kanadisches Team, das da noch fast ausschließlich aus NHL-Spielern bestand. „Die Erwartungshaltung außerhalb ist auf jeden Fall ein Sieg. Und das ist auch die Erwartungshaltung von uns“, sagte Kapitän Müller.

Olympia 2022: Deutsches Eishockey-Team selbstbewusst

Wie schon vor vier Jahren sollte Deutschland die Abwesenheit der weltbesten Spieler aus der NHL zugute kommen. Vor allem die Nordamerikaner trifft dies wieder besonders hart. Die USA treten in Peking gar fast nur mit College-Spielern an, da die Liga auf eine Pause verzichtet und viele wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Spiele nun während Olympia nachholt. „Wir können sehr optimistisch sein“, sagte Bundestrainer Toni Söderholm. „Die Jungs sind bereit für den nächsten Schritt, um etwas Großes zu erreichen.“

Unter dem 43 Jahre alten Finnen ist das deutsche Team in den vergangenen Jahren auch spielerisch noch stärker geworden und gehört als Weltranglisten-Fünfter zum erweiterten Favoritenkreis. Auch ohne die eigenen NHL-Stars ist das deutsche Team im Gegensatz zu den anderen Top-Nationen eingespielt. „Es sind viele Jungs von der WM dabei und viele von 2018. Die wissen, wie man gewinnt und wie man erfolgreich spielen muss“, sagte der langjährige NHL-Verteidiger Korbinian Holzer, und der zweimalige Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl verkündete forsch: „Drin ist alles, wenn man sich die letzten Weltmeisterschaften anschaut und das, was vor vier Jahren passiert ist. Wir haben eine super Truppe hier.“ *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare