1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Olympia 2022: Jamaikas Bob-Mannschaft greift im Eiskanal an

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Jamaikas Bob-Mannschaft wird bei Olympia 2022 in drei Wettbewerben antreten.
Jamaikas Bob-Mannschaft wird bei Olympia 2022 in drei Wettbewerben antreten. © Groder/imago

Das jamaikanische Bob-Team wird bei Olympia 2022 erstmals in drei Wettbewerben antreten. Doch dem legendären Team machen finanzielle Sorgen zu schaffen.

Peking - Eine der berühmtesten Bob-Mannschaften der Welt wird auch bei Olympia 2022 in Peking an den Start gehen: Das Team aus Jamaika. Legendär wurden sie durch den Film „Cool Runnings“, der die Geschichte der Jamaikaner erzählt, die 1988 bei Olympia in Calgary erstmals an den Start gingen. Die Karibik-Insel Jamaika ist nicht gerade als Wintersport-Hochburg bekannt, trotzdem wagte es die Truppe um Pilot Dudley Stokes, im Viererbob den Eiskanal runterzurauschen.

Seitdem ist das jamaikanische Bob-Team nicht mehr aus den olympischen Wettbewerben wegzudenken. In diesem Jahr werden sie bei Olympia 2022 erstmals in drei Wettbewerben vertreten sein. „Wir starten im Vierer, im Zweier und im Monobob der Frauen“, verkündete das „Team Jamaica“ zum Wochenbeginn laut Spiegel auf seinem offiziellen Twitteraccount.

Olympia 2022: Jamaikanisches Bob-Team mit finanziellen Problemen

Die Geschichte des jamaikanischen Bob-Teams beginnt laut Devon Harris, einem der vier Starter im Bob 1988, mit zwei Amerikanern. „Die Idee für dieses Team hatten zwei Amerikaner, George Fitch und William Maloney, die geschäftlich in Jamaika waren und ein Seifenkistenrennen sahen. Sie meinten, es sähe wie ein Bobrennen aus, dem das Eis fehlte“, erzählte er. Von 1988 bis 2002 nahm immer eine jamaikanische Bob-Mannschaft an Olympischen Winterspielen teil, dann folgte eine zwölfjährige Pause. Seit Sotschi 2014 ist das Team nun wieder dabei.

Doch der Verband der Karibik-Insel kämpft laut Spiegel mit massiven finanziellen Problemen. „Unsere Athleten arbeiten hart und mit großer Hingabe, aber ohne Topschlitten können sie nie ihr Potenzial abrufen“, steht auf der verbandseigenen Website dazu geschrieben.

Jamaikanischer Bob-Mannschaft fehlt vor Olympia 2022 das optimale Equipment

Zwar wollte der Verband mithilfe einer Crowdfunding-Aktion unter dem Motto „Coole Schlitten für das heißeste Ding auf dem Eis“ ein optimales Equipment für seine Athlet:innen besorgen, doch statt der angestrebten 194.000 Dollar sind bisher erst 4000 Dollar zusammengekommen. (msb)

Bei den deutschen Biathlon-Stars geht nur drei Wochen vor dem Beginn von Olympia 2022 indes die Angst vor Corona um. Denn dann wären die Winterspiele gelaufen.

Auch interessant

Kommentare