Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympia 2021: Megan Rapinoe von der US-Fußballmannschaft der Frauen
+
Olympia 2021: Megan Rapinoe und ihr Team sind Gegenstand von Spott der Trump-Anhängerinnen geworden.

Nach Ausscheiden bei Olympia

Olympia 2021: Trump-Fans feiern das Aus von Team USA

  • VonPia Ewald
    schließen

Das US-amerikanische Fußballteam ist bei Olympia 2021 ausgeschieden und wird jetzt von Trump-Fans verspottet.

Tokio – Eigentlich wollten sie um Gold spielen. Jetzt ist das Frauen-Fußballteam der USA bei Olympia 2021 im Halbfinale ausgeschieden. Die Spielerinnen werden sich über die Niederlage gegen Kanada selbst ärgern. Da macht es die Sache nicht besser, dass einige Anhänger:innen des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump nun genau diese Niederlage feiern.

Auf Twitter machen sich User über das Ausscheiden des US-Frauenteams lustig. Sie nutzen es um ihre „make america great again“-Parolen anzubringen. Auch Trump-unterstützende Fernsehmoderator:innen machten Stimmung gegen das US-Team. Die Journalistin Brigitte Gabriel äußerte sich ebenfalls auf Twitter: „Das passiert, wenn man politische Propaganda über Sport und harte Arbeit stellt.“

Olympia 2021: Konservative Trump-Fans positionieren sich gegen US-Fußballteam

Der südafrikanische Rechtsanwalt machte sich laut dem Portal Independent darüber lustig, dass das kanadische Team die Ansichten der US-Amerikanischen Mannschaft nicht geteilt und vor dem Spiel nicht gegen Rassismus demonstriert hätte. Den Fakt, dass keine der beiden Mannschaften auf die Knie gegangen war, lies der Rechtsanwalt unbeachtet.

Der Spott der konservativen Maga-Gemeinschaft gegen die US-amerikanischen Fußballerinnen ging so weit, dass man sich auf Webseiten öffentlich lustig machte. So war zum Beispiel der Satz „Fräulein lila Haar und ihr Team von gefallenen Kriegern sind flach auf ihre Gesichter gefallen“ zu lesen.

Olympia 2021: USA mit guter Olympia-Bilanz

Auch wenn die konservative Gruppe mit Anhänger:innen von Donald Trump das Ausscheiden der Frauenfußball-Mannschaft nutzt, um Stimmung gegen deren politische Themen zu machen, haben sich während der olympischen Spiele schon mehrere Sportlerinnen und Sportler besonders gegen Rassismus eingesetzt.

Die USA waren als zweite der Gruppe G in die KO-Phase des Fußballturniers von Olympia 2021 gekommen. Vor den Spielen wurde die Mannschaft aus den USA auf dem Weltranglistenplatz Eins geführt. Gefolgt von Deutschland und Frankreich. Und auch die olympische Erfolgsgeschichte lässt sich sehen. Bis 2012 konnte die USA dreimal in Folge die Goldmedaille holen. (Pia Ewald)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare