Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Julia Krajewski bei Olympia 2021
+
Julia Krajewski freut sich über ihren Olympiasieg

Olympia 2021

Vielseitigkeit bei Olympia 2021 Live: Julia Krajewski gewinnt Gold, Jung auf Platz acht

  • VonPia Ewald
    schließen

Nach einem spannenden Einzel-Finale in der Vielseitigkeit bei Olympia 2021 kann sich Julia Krajewski Olympiasiegerin nennen. Die Deutsche hält dem Druck stand.

  • Die letzte Prüfung im Vielseitigkeitsreiten bei Olympia 2021 steht an. Im Einzel-Springen kämpft Julia Krajewski um Gold.
  • Im Mannschafts-Wettbewerb hat Deutschland mit Rang vier die Medaillenränge knapp verpasst.
  • Das Vielseitigkeitsreiten hat seinen Ursprung in England. Das merkt man auch an den Favoriten für die Einzel-Entscheidung.

<<<Aktualisieren>>>

Was eine schöne Geschichte. Nach schwierigen letzten Monaten krönen sich Julia Krajewski und ihre Stute Amande de B‘Nevile mit der Goldmedaille bei Olympia 2021! Damit bleibt der Olympiasieg auch dieses Mal in Deutschland. Michael Jung erreicht mit Chipmunk FRH nach einem soliden aber nicht fehlerfreien Ritt den achten Rang.

Das Podest komplettieren der Brite Tom McEwen und der Australier Andrew Hoy.

Olympia 2021: Gold für Julia Krajewski und Amande de B‘Nevile

+++ GOLD für Deutschland! Julie Krajewski kassiert zwar einen Zeitfehler, aber das ist egal. Sie macht sich zur ersten weiblichen Siegerin bei der Vielseitigkeit bei Olympischen Spielen.

+++ 4,80 Fehler für Oliver Townend. Damit ist er raus aus den Medaillen. Was macht Julia Krajewski?

+++ Tom McEwen übernimmt die Führung! Der Brite kommt mit 0,40 Strafpunkten ins Ziel. Eine Medaille ist ihm sicher.

+++ Jetzt wird es hier richtig spannend. Die besten liegen so dicht beieinander, dass hier praktisch jeder gewinnen kann. Andrew Hoy legt einen Nullfehlerritt vor. Die letzten drei dürfen sich jetzt nichts erlauben.

+++ Laura Collett verpasst die Chance, die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Zwei Springfehler zum Schluss des Durchgangs spülen die Britin nach hinten.

+++ 4 Strafpunkte für den Franzosen Christopher Six. Aber schnell war er.

+++ Kazuma Tomoto geht in seiner Heimat in Führung! Lediglich 0,40 Fehlerpunkte gehen auf sein Konto. Schlechter als siebter wird das nicht.

Olympia 2021: Michael Jung mit einem Fehler in der Vielseitigkeit

+++ Michael Jung ist durch! Ein Springfehler bringt ihn auf den zweiten Rang. Der Fehler im Gelände verwehrt ihm hier außerdem eine Medaille.

+++ Jonelle Price konnte es etwas besser machen als ihr Mann. Mit 9,2 Punkten reiht sie sich auf Rang drei ein.

+++ Der Franzose Nicolas Touzaint legt den ersten fehlerfreien Ritt auf den Sand von Tokio. Das isst die neue Führung.

+++ Kevin McNab aus Australien verlässt den Parcours mit 12 Strafpunkten.

Olympia 2021: Noch kein Ritt ohne Fehler

+++ Noch immer kein fehlerfreier Ritt in diesem Durchgang. Shane Rose aus Australien kassiert 4 Punkte.

+++ Das war knapp. Praktisch aus dem Stand springt das Pferd von Karim Florent Laghouag den Aussprung der Kombination und räumt den Sprung ab. 8,80 Fehlerpunkte.

+++ Auch hier geht es nicht ohne Fehler. 13,20 Punkte sind Melody Johner aus der Schweiz offensichtlich zu viele.

+++ Boyd Martin aus den USA bekommt 13,60 Strafpunkte für seinen Ritt.

+++ 21,60 Punkte für Tim Price sind zu viele für eine vernünftige Platzierung. Der Neuseeländer Tim Price reiht sich an vorletzter Stelle ein.

+++ Lea Siegl aus Österreich hat auf den letzten Drücker noch den zweiten Springfehler bekommen. Acht Punkte reichen nicht für die Führung.

Olympia 2021: Erst ein Ritt innerhalb der Zeit

+++ Das war der erste Ritt innerhalb der Zeit. Austin O‘Connor aus Irland leistet sich einzig und allein 4 Punkte für einen Springfehler.

+++ 10,80 Punkte gibt es für Die Fehler von Philipp Dutton aus den USA. An der Führung ändert sich damit nichts.

+++ Auch für Doug Payne gibt es Zeitfehler. Insgesamt stehen 4,40 Fehlerpunkte. Das ist für den Moment die Führung.

+++ Das waren zu viele Fehler für den Chinesen Alex Hua Tian. 17,60 Strafpunkte spülen ihn um einige Plätze nach hinten.

+++ 5,50 Fehlerpunkte für Susanna Bordone aus Italien. Das ist kurzfristig die Führung.

Olympia 2021: Viele Zeitfehler in der Vielseitigkeit

+++ Und auch für den Neuseeländer Jesse Campbell geht es nicht ohne Strafpunkte. 9,60 Punkte. Er ist der dritte Reiter mit Zeitfehlern. Es kommt also auch auf Geschwindigkeit an.

+++ Solide Runde für den Schweizer Felix Vogg. 5,2 Fehlerpunkte stehen hinter seinem Namen.

+++ Der erste Starter ist durch. Foouad Mirza verlässt den Parcours mit 12,40 Strafpunkten. Für den Inder ist aber allein die Teilnahme hier ein Erfolg.

Tokio – Platz vier im Team-Wettbewerb. Und auch nur knapp an einer Medaille vorbeigesprungen. Am Montagmittag konnten alle drei deutschen Reiter:innen starke Ritte und Nullfehlerrunden zeigen. Durch Fehler in der Dressur und im Gelände war der Rückstand auf die vorderen drei Plätze aber zu groß.

Anders sieht es jetzt in der Einzel-Entscheidung aus. Nach starken Leistungen in allen Teilprüfungen der Vielseitigkeit bei Olympia 2021 steht Julia Krajewski vor der entscheidenden letzten Runde auf Rang eins. Kommt sie sauber durch ihren Parcours, kann ihr die Goldmedaille praktisch niemand mehr nehmen. Michael Jung und Sandra Auffahrt dagegen haben wenig bis keine Chancen auf eine Platzierung unter den besten drei.

Olympia 2021: Krajewski mit Chancen auf Gold

Das sind die besten zehn vor dem abschließenden Springen:

Julia KrajewskiDeutschland
Oliver TownendGroßbritannien
Tom McEwenGroßbritannien
Andrew HoyAustralien
Laura CollettGroßbritannien
Christopher SixFrankreich
Kazuma TomotoJapan
Michael JungDeutschland
Jonelle PriceNeuseeland
Nicolas TouzaintFrankreich

(Pia Ewald)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare