Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das deutsche Bahnrad-Team bei Olympia 2021
+
Im Team zu Gold. Im Bahnrad-Vierer konnte das deutsche Team jubeln.

Mit weiterem Weltrekord

Olympia 2021: Deutscher Bahnrad-Vierer holt Gold mit Weltrekordzeit

  • VonPia Ewald
    schließen

Der deutsche Bahnrad-Vierer hat bei Olympia 2021 die Goldmedaille gewonnen. Nach zwei Weltrekorden in den Vorläufen konnten sich die vier Frauen belohnen.

Tokio – Im Halbfinale Italien mit Weltrekord bezwungen und jetzt Gold gewonnen. Der deutsche Bahnrad-Vierer mit Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger besiegte die amtierenden Olympiasiegerinnen aus Großbritannien im Finale bei Olympia 2021 klar. Nach 4:04.249 Sekunden überquerte das deutsche Team die Ziellinie bei 4000 Metern. Wieder mit Weltrekord!

Zuvor wurde in der Vorläufen zum Finale des Bahnrad-Vierer bei Olympia 2021 drei Mal der Weltrekord geknackt. Zuerst vom Team aus Deutschland, dann von den Britinnen und kurz darauf nochmal von Deutschland. „Wir dachten uns, wir lassen uns nicht so einfach den Rekord von den Britinnen wegnehmen“, sagte Franziska Brauße der dpa.

Olympia 2021: Durststrecke für Deutschland beendet

In den vergangenen Tagen wurde immer wieder erwähnt, wie schnell die Strecke in Tokio sei. Dass der Weltrekord natürlich gerade bei Olympia mehrfach geknackt wird, sorgt für noch mehr Emotionen.

Die Medaille beendet eine lange Durststrecke. Seit 1996 in Atlanta gab es auf den langen Distanzen auf der Bahn keine olympische Medaille mehr für deutsche Radsport-Athlet:innen. Damals konnte Judith Arndt über 3000 Meter die Einzelmedaille gewinnen.

Im Teamsprint der Bahnradsportlerinnen konnten Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich bereits die Silbermedaille gewinnen. (Pia Ewald)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare