Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Olivenhain in Portugal. Die Deutsche Herzstiftung ist sich sicher, dass Olivenöl gesund ist.
+
Ein Olivenhain in Portugal. Die Deutsche Herzstiftung ist sich sicher, dass Olivenöl gesund ist.

Deutsche Herzstiftung

Nutzen von Olivenöl klar belegt

Die Schutzwirkung von Olivenöl auf die Blutgefäße ist nach Angaben der Deutschen Herzstiftung unbestritten. Die Experten wiesen damit Berichte über eine möglicherweise schädliche Wirkung des Öls zurück.

Frankfurt/Main (ap) - Die Schutzwirkung von Olivenöl auf die Blutgefäße ist nach Angaben der Deutschen Herzstiftung unbestritten. Die Experten wiesen damit in Frankfurt Berichte über eine möglicherweise schädliche Wirkung des Öls zurück. Zuvor war nach Laboruntersuchungen an der Universität Münster der Verdacht geäußert worden, dass die im Olivenöl enthaltene Ölsäure die Entstehung der Gefäßverkalkung fördern könnte.

"Reagenzglas-Studien lassen normale biologische Prozesse wie Verdauung und Stoffwechsel unberücksichtigt, weshalb sie generell keine wissenschaftlichen Beweise für Beziehungen zwischen einer Substanz und einem Erkrankungsrisiko liefern können", erklärte das Vorstandsmitglied der Herzstiftung, Helmut Gohlke. Aus Reaktionen im Reagenzglas könne man daher auch keine Ernährungsempfehlungen ableiten.

Olivenöl sei, neben viel Obst und Gemüse, reichlich Fisch und wenig Fleisch ein sehr wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche. Die Schutzwirkung dieser Ernährungsform vor Gefäßerkrankungen und den möglichen Folgen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sei unstrittig. Olivenöl, das eine große Anzahl günstiger Mikronährstoffe enthalte, wirke antioxidativ, entzündungs- und gerinnungshemmend. Durch seine einfach ungesättigten Fettsäuren wirke es sich günstig auf die Cholesterinwerte aus. Dies treffe in erster Linie auf kalt gepresste Öle mit den Bezeichnungen "Natives Olivenöl extra" oder "Olivenöl extra vergine" zu, sagte Gohlke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare