Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verliert wieder mit den Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki.
+
Verliert wieder mit den Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki.

NBA

Nowitzki kassiert nächste Pleite

Die Dallas Mavericks kommen auch im neuen Jahr nicht in Schwung. Auch gegen Minnesota verliert der NBA-Meister. Für die Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki ist es die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Mit einer Pleite sind die Dallas Mavericks und ihr deutscher Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ins neue Jahr gestartet. Der Meister kassierte in seinem fünften Saisonspiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den zuvor seit 294 Tagen und 18 Spielen sieglosen Minnesota Timberwolves eine 82:99-Pleite.

Dallas ist nun mit nur einem Sieg das schlechteste Team im Westen. Minneapolis war für die Mavericks zuletzt stets eine Reise wert, Dallas gewann die letzten neun Begegnungen bei den Timberwolves.

Nowitzki erzielt 21 Punkte

Mit 21 Punkten war Deutschlands Sportler des Jahres Dirk Nowitzki bester Schütze bei den Texanern, die im letzten Viertel kurz davor waren, die Partie noch zu drehen. Mit einem 10:0-Lauf verkürzte der Titelverteidiger den Rückstand auf 82:84, doch Minnesota glückte der Konter und machte die letzten 15 Punkte der Partie.

Herausragend beim Sieger war Kevin Love mit 25 Punkten und 17 Rebounds.

Miami Heat auf Kurs

Ihren fünften Sieg feierten unterdessen die Miami Heat. Das Starensemble um LeBron James fertigte die Charlotte Bobcats mit 129:90 ab. Beste Werfer beim Finalgegner der Mavericks waren Chris Bosh (24) und Dwyane Wade (22).

Ihre erste Saisonniederlage kassierten dagegen die Portland Trail Blazers mit einem 88:93 bei den Los Angeles Clippers. Auch für Dirk Nowitzkis Nationalmannschaftskollegen Chris Kaman verlief der Jahresauftakt nicht nach Wunsch. Mit seinem neuen Team New Orleans Hornets verlor der Center bei den Sacramento Kings mit 80:96 und kam dabei auf 14 Punkte. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare