+
Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPS), Andrew Parsons, wurde in das IOC-Gremium gewählt.

Versammlung in Buenos Aires

IOC nimmt auch Paralympics- und Turnpräsident auf

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat bei seiner Versammlung in Buenos Aires unter anderen den Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, und den Vorsitzende des Internationalen Turnerbundes, Morinari Watanabe, in das Gremium gewählt.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat bei seiner Versammlung in Buenos Aires unter anderen den Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, und den Vorsitzende des Internationalen Turnerbundes, Morinari Watanabe, in das Gremium gewählt.

Der Brasilianer und der Japaner gehören zu den insgesamt neun neuen Mitgliedern. Der frühere ukrainische Stabhochspringer Sergej Bubka wurde als individuelles IOC-Mitglied aufgenommen. Damit hängt seine Mitgliedschaft nicht mehr an seiner Position als Chef des Ukrainischen Olympischen Komitees.

Neu in das IOC gewählt wurden auch die 24-jährige Basketballerin Samira Asghari aus Afghanistan sowie Daina Gudzineviciute (Litauen), Camilo Perez López Moreira (Paraguay), Giovanni Malagò (Italien) und Felicite Rwemarika (Ruanda). Als Vertreter ihrer Olympischen Komitees kamen zudem William Frederick Blick (Uganda) und Jigyel Ugyen Wangchuck (Bhutan) hinzu. Mit der Wahl vom Dienstag steigt die Zahl der IOC-Mitglieder auf über 100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion