+
Marco Sturm ist Co-Trainer bei den Los Angeles Kings.

Eishockey-Profiliga

NHL: Ex-Bundestrainer Sturm verliert mit Los Angeles

Der frühere Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hängt mit den Los Angeles Kings weiter im Tabellenkeller der nordamerikanischen NHL fest.

Der frühere Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hängt mit den Los Angeles Kings weiter im Tabellenkeller der nordamerikanischen NHL fest.

Das Team aus Kalifornien, bei dem der 40-jährige Sturm seit knapp einem Monat als Assistenztrainer hinter der Bande steht, unterlag bei den Detroit Red Wings 1:3 (0:1, 0:2, 1:0). Für Los Angeles war es die 20. Niederlage im 31. Saisonspiel. Mit 23 Punkten liegt das Team aktuell auf dem vorletzten Platz der Western Conference.

Die New York Islanders mussten sich derweil den Pittsburgh Penguins knapp mit 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Nationaltorhüter Thomas Greiss kam bei den New Yorkern nicht zum Einsatz. Tom Kühnhackl verpasste aufgrund einer Verletzung sein zweites Spiel in Folge. Die Islanders belegen mit 32 Punkten den dritten Platz in der Metropolitan Division.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion