Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Luke Prokop (schwarzes Trikot), der mittlerweile in der NHL unter Vertrag steht, hat sich geoutet.
+
Luke Prokop (schwarzes Trikot), der mittlerweile in der NHL unter Vertrag steht, hat sich geoutet.

Eishockey

USA: Novum in der NHL - erster aktiver Eishockey-Profi outet sich

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Der erste aktive Spieler der National Hockey League bekennt sich zu seiner Homosexualität. Er sorgt damit für ein Novum in der NHL.

Nashville - Innerhalb weniger Monate kommt es im US-Porfisport erneut zu einem Meilenstein. Der 19 Jahre alte Eishockey-Profi Luke Prokop hat sich offen zu seiner Homosexualität bekannt. Das teilte Prokop, der beim NFL-Team Nashville Predators unter Vertrag steht, auf seinem Instragram-Account mit. „Heute bin ich stolz, öffentlich allen zu sagen, dass ich schwul bin“, schrieb der 19-Jährige auf dem sozialen Medium.

Vor rund einem Monat hatte sich bereits Carl Nassib, Profi-Spieler in der National Football League, zu seiner Homosexualität bekannt. Der 28 Jahre alte Defensive End der Las Vegas Raiders war damit ebenfalls der erste aktive Spieler, der seine Sexualität in seiner Profiliga öffentlich machte.

NHL-Profi Luke Prokop bekennt sich zu Homosexualität

Für Luke Prokop war sein Outing ein wichtiger Schritt: „Es war eine lange Reise, um an diesen Punkt in meinem Leben zu gelangen“, schreibt er in seinem Post auf Instragram. „Von klein auf habe ich davon geträumt, ein NHL-Spieler zu sein, und ich glaube, ein authentisches Leben ermöglicht es mir, meine Chancen zu verbessern, damit meine Träume in Erfüllung gehen.“ Laut ESPN ist Prokop der erste Spieler der NHL-Geschichte der sich – aktiv oder nicht – zu seiner Homosexualität bekennt.

Prokop wurde 2020 von den Nashville Predators im Draft in der dritten Runde ausgewählt und verteidigte zuvor bei den Junioren in der Western Hockey League bei den Calgary Hitmen. Er habe seinen Entschluss schon im April gefasst, nachdem seine Saison coronabedingt abgebrochen worden war, schreibt der Eishockey-Profi.

Großer Zuspruch für Outing von Luke Prokop

Für sein Outing bekommt der 19 Jahre alte NFL-Profi Luke Prokop viel Zuspruch – sowohl von der Spitze der National Hockey League als auch von seinem Klub. „Die Organisation ist stolz auf Lukes Mut, den er mit seinem Coming-out zeigt. Wir werden ihn in den kommenden Tagen, Wochen und Jahren unterstützen, während er sich weiterentwickelt. Ein Ziel unserer Organisation ist die Gleichberechtigung für alle, einschließlich der LGBTQ-Gemeinschaft. Es ist wichtig, dass Luke sich wohlfühlt, während er in seiner Karriere Fortschritte macht“, heißt es in einem Statement von Sean Henry, Präsident der Nashville Predators. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare