1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Neururer droht mit Rücktritt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trainer Peter Neururer ist sauer auf seine Spieler und droht beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg offen mit Rücktritt.
Trainer Peter Neururer ist sauer auf seine Spieler und droht beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg offen mit Rücktritt. © dpa

Trainer Peter Neururer ist sauer auf seine Spieler und droht beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg offen mit Rücktritt.

Duisburg. Trainer Peter Neururer hat beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg offen mit Rücktritt gedroht. "Sollten sich die Spieler Freitag gegen Union Berlin genauso präsentieren, mache ich das nicht mehr mit. Dann war´s das", zitierte die Bild-Zeitung den 54-Jährigen, nachdem die "Zebras" am vergangenen Freitag 0:1 bei Rot-Weiß Oberhausen verloren und die dritte Punktspielniederlage in Folge kassiert hatten.

Der 1:0-Pokalerfolg der Meidericher beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Woche hat die Wogen in Duisburg nur zwischenzeitlich glätten können. Die Neururer-Mannschaft, die eigentlich um den Aufstieg mitspielen wollte, rangiert mit acht Punkten weit abgeschlagen auf Tabellenplatz 15. Das Spiel gegen "Eisern Union" hat also richtungweisenden Charakter für den Traditionsklub von der Wedau.

Neururer fordert eine klare Leistungssteigerung. Gibt es die nicht, "dann gehe ich sofort zum Präsidenten und ich bin weg. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich das durchziehe", sagte er der NRZ.

Nach dem Verkauf von Torjäger Dorge Kouemaha hatte Neururer vor Wochen schon einmal mit Rücktritt gedroht, sich durch die Verpflichtung des Ex-Schalkers Sören Larsen aber besänftigen lassen. "Ich werde die Jungs jetzt nicht mehr schützen", polterte Neururer. (sid)

Auch interessant

Kommentare