+
Verpasste beim Großen Preis von Japan die Top Ten: Motorradpilot Marcel Schrötter

Großer Preis von Japan

Motor2: Cortese scheidet aus, Schrötter nicht in Top Ten

Sandro Cortese und Marcel Schrötter haben ihre Startpositionen beim Großen Preis von Japan nicht nutzen können. Der 27 Jahre alte Cortese schied nach einem Crash mit dem Japaner Tetsuta Nagashima nach fünf Runden aus.

Sandro Cortese und Marcel Schrötter haben ihre Startpositionen beim Großen Preis von Japan nicht nutzen können. Der 27 Jahre alte Cortese schied nach einem Crash mit dem Japaner Tetsuta Nagashima nach fünf Runden aus.

Sein Teamkollege von Dynavolt IntactGP kam in der Moto2-Kategorie nicht über Rang 13 hinaus. Cortese war von Rang sieben, Schrötter von Position acht in das Rennen in Montegi gestartet.

Schrötter hatte vor drei Wochen in Alcañiz sein Comeback nach einer siebenwöchigen Pause gegeben. Der 24-Jährige hatte wegen eines Kahnbeinbruchs mehrer Wochen pausieren müssen. Bei seiner Rückkehr hatte er das Rennen nicht beenden können.

Den Sieg in Motegi sicherte sich der Spanier Alex Marquez vor seinem Landsmann Xavi Vierge und Hafizh Syahrin aus Malaysia. WM-Spitzenreiter Franco Morbidelli aus Italien musste sich mit Rang acht zufrieden geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion