+
Melsungens Domagoj Pavlovic (l) liegt nach einem Sturz auf dem Boden.

DHB-Pokalspiel beim THW Kiel

Melsungens Pavlovic mit Außenknöchelfraktur

Der kroatische Handballer Domagoj Pavlovic von der MT Melsungen hat sich neben einer Außenknöchelfraktur auch noch einen Syndesmosebandriss zugezogen. Diese Diagnose teilten die Hessen nach der Operation des 25-Jährigen in Kiel mit.

Der kroatische Handballer Domagoj Pavlovic von der MT Melsungen hat sich neben einer Außenknöchelfraktur auch noch einen Syndesmosebandriss zugezogen. Diese Diagnose teilten die Hessen nach der Operation des 25-Jährigen in Kiel mit.

Pavlovic hatte sich die schwere Verletzung bei der 19:31-Niederlage seines Teams im DHB-Pokalspiel beim THW Kiel bereits nach 31 Sekunden zugezogen. Die Viertelfinalpartie wurde anschließend für eine halbe Stunde unterbrochen.

Pavlovic, bei dem zunächst ein Wadenbeinbruch vermutet worden war, wird mehrere Wochen lang ausfallen und frühestens nach der WM wieder auf das Parkett zurückkehren. Ob die Nordhessen einen Ersatz verpflichten, blieb vorerst offen. Derzeit fallen vier Rückraumspieler verletzt aus. „Wir werden darüber intern beraten, die einzelnen Genesungsperspektiven bewerten und dann eine Entscheidung treffen“, sagte MT-Vorstand Axel Geerken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion