+
Rory McIlroy glänzte in Palm Beach Gardens zum Auftakt mit sieben Birdies. Foto: Ali Haider

McIlroy glänzt in Florida - Kaymer muss sich steigern

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat sich zum Auftakt des PGA-Turniers in Florida mit einer überragenden 63er-Runde eindrucksvoll an die Spitze gesetzt.

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat sich zum Auftakt des PGA-Turniers in Florida mit einer überragenden 63er-Runde eindrucksvoll an die Spitze gesetzt.

Der ehemalige Weltranglistenerste spielte auf dem schweren Par-70-Kurs in Palm Beach Gardens sieben Birdies. Deutschlands Nummer eins Martin Kaymer muss sich nach seiner schwachen 72er-Runde dagegen steigern, um nicht vorzeitig am Cut zu scheitern. Nach der ersten Runde der mit sechs Millionen Dollar dotierte Veranstaltung lag der 29-Jährige aus Mettmann nur auf dem geteilten 101. Rang.

Auch US-Superstar Tiger Woods war zum Auftakt des hochkarätig besetzten Turniers noch nicht richtig in Schwung und kehrte nach 71 Schlägen auf dem 81. Platz ins Clubhaus zurück. Der 38 Jahre alte Weltranglistenerste haderte vor allem mit seinen schwachen Putts. Für Woods ist es das erste Turnier nach einer fast vierwöchigen Pause. Einen noch schlechteren Beginn leistete sich der überragende Golfer des Jahres 2013, Henrik Stenson. Der Schwede benötigte für seine ersten 18 Löcher 73 Schläge und lag damit nur auf dem 121. Rang. Insgesamt sind im PGA National sieben der Top-Ten-Spieler der aktuellen Weltrangliste am Start. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion